1. Der Freitag-Abend-Thread mit dem Thema "Boah, Geil!": Hier mitmachen
    Information ausblenden
  2. Schon mal vormerken und mitdiskutieren: Club-Treff 2019 wann und wo? Mehr Infos
    Information ausblenden
  3. Unser neues Projekt im März heißt „Was wäre die Welt ohne Texturen - - die Zweite“ Jetzt hier mitmachen!
    Information ausblenden
  4. Goslar sehen und fotografieren - ein Usertreffen Hier geht es zu den Bildern!
    Information ausblenden
  5. Macht mit bei unserem neuen Projekt zur Makro-Fotografie! Hier geht es zur Übersicht
    Information ausblenden

Breaking the Rules – Inspiration für außergewöhnliche Fotos - Buchvorstellungen

  1. Rheinwerk-Verlag 3836230194
    • Other

    Overall Ratings

    Content
    Readability
    Graphics / Illustrations
    Would Recommend
    General Experience
    4.0 1

    Breaking the Rules – Inspiration für außergewöhnliche Fotos

    Author:
    Martin Krolop
    Publisher:
    Rheinwerk-Verlag
    ISBN:
    3836230194
    Buch kaufen
    Sehen Ihre Fotos irgendwie immer gleich aus? Fehlt doch noch der richtige Kick zum außergewöhnlichen Bild? Lassen Sie sich von Martin Krolop anstecken, und erleben Sie den Fotoprofi bei über 40 Live-Shootings im Studio und »on location«. Trauen Sie sich an hohe ISO-Zahlen heran, setzen Sie hartes Licht ein und verdrehen Sie den Weißabgleich. Das klingt abenteuerlich – aber nach dieser Foto-Tour de Force werden Sie die Fotografie ganz sicher mit anderen Augen sehen!

    • Fototechniken und Bildgestaltung jenseits der Norm
    • Ungewöhnliche Licht-Setups und Shootings gegen alle Regeln
    • Techniktipps für experimentierfreudige Fotografen
    Das bietet Ihnen dieser Lernkurs:
    1. Regeln brechen für bessere Fotos
      Mit ganz gezielten Verstößen gegen die herrschenden Fotoregeln bringt Martin Krolop wieder Leben in Ihre Fotos. Studioporträts mit Weitwinkel? ISO jenseits der Schmerzgrenze? Offene Blende im Studio? Sie werden staunen, was alles möglich ist in der Fotografie.

    2. Inspiration für spannendere Porträts
      Martin Krolop motiviert Sie dazu, auch in der Porträtfotografie neue Wege zu gehen. Inszenieren Sie Ihre Motive an ausgefallenen Locations, ändern Sie die Perspektive und experimentieren Sie mit dem Bildausschnitt. Es lohnt sich!

    3. Fast verbotene Lichtexperimente
      Entlarven Sie den Mythos von der einzig richtigen Belichtung und reizen Sie Ihre Möglichkeiten aus: Fotografieren Sie extreme High- und Low-keys, setzen Sie Mischlicht bewusst ein und stellen Sie Ihre Models frontal ins Licht!

Reviews

  1. AnjaC

    AnjaC NF-Club Teammitglied

    Buchvorstellungen:
    248

    Komplexe Sachverhalte leicht verständlich

    Der ambitionierte Amateur sucht in diversen Foto-Foren und Lehrbüchern nach Tipps und Rezepten, wie “gute” Portraitfotos gemacht werden. Die Antworten sind häufig gleich: Diese und jene Regeln müssen eingehalten werden, sonst ist es kein “gutes” Portrait. … und genau hier setzt Krolop mit seinem “Breaking the rules”-Video ein: Er zeigt wie durch gezielte “Regelverstöße” “gute” Portraits entstehen können.

    Formelles vorne weg: Die Bild- und Tonqualität ist sehr gut. Der Lieferumfang umfasst neben der DVD auch ein kleines Booklet mit einer Einleitung zum Thema, einer Anleitung und weiteren Produktempfehlungen aus dem Hause Rheinwerk.

    Zum Inhaltlichen:
    Krolop trägt in dieser DVD rund 7 Episoden über den theoretischen Überbau, 39 Episoden über fototechnische Regelbrüche und 7 Episoden bezüglich Bildbearbeitung zusammen. Das ist schon von der Menge her sehr beeindruckend. Allerdings ist seine Art zu fotografieren schon sehr techniklastig: Ohne eine externe Blitzanlage geht hier fast nichts. Wer ohne großes Equipment auskommen will, ist ein wenig aufgeschmissen. Seine Videos zur Bildbearbeitung haben mich persönlich inhaltlich nicht so angesprochen. Gleichwohl runden sie das Thema der Regelbrüche ab.

    Sehr gut ist der methodisch didaktische Aufbau dieser DVD: Zunächst klärt Krolop, was er unter einem “guten” Bild versteht und wie man sich als Amateur fotografisch weiter entwickeln kann. Danach geht es zu Lektionen: Jeweils wird zunächst die zu brechende Regelung, dann der Regelbruch erläutert, bevor es zur praktischen Umsetzung kommt. Abschließend werden die Ergebnisse betrachtet. Diese Vorgehensweise ermöglicht dem Zuschauer einen maximalen Lernerfolg. Krolops Ausflüge in die Theorie sind kurzweilig: Nur so viel Theorie wie notwendig, jedoch niemals so weit, dass man sich langweilt.

    Krolop versteht es auch komplexe Sachverhalte leicht verständlich und gut nachvollziehbar zu erklären. Es fällt leicht ihm zuzuschauen, denn seine ruhige und klare Stimme ist sehr angenehm. Er kommt grundsätzlich sehr sympathisch herüber, auch wenn er versucht zu schauspielern. Aber dies ist ebenso eine Nebensache wie die Tatsache, dass er sich mit dem Blitz-Funkauslöser seiner Systemkamera verhaspelt.

    Sehr motivierend ist die Grundstimmung, die bei dieser DVD mitschwingt und verbreitet wird.

    Fazit:
    Eine glatte Kaufempfehlung – der interessierte Foto-Amateur erhält sehr viel für sein Geld und kann daraus sehr viel für seine fotografische Weiterentwicklung mitnehmen.

    Die Daten:
    Martin Krolop. Breaking the Rules – Inspiration für außergewöhnliche Fotos
    erschien im Oktober 2014 im Rheinwerk Verlag (ehemals Galileo Press). Video-Training, Spielzeit 5 Stunden. Preis 49,90 €, wahlweise als DVD oder als Download (5.5 GB) erhältlich.
    ISBN 978-3-8362-3537-2

    Rezension: Holger Pfromm
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden