1. Der Freitag-Abend-Thread mit dem Thema "Schuhwerk aller Art": Hier mitmachen
    Information ausblenden
  2. Schon mal vormerken und mitdiskutieren: Club-Treff 2019 wann und wo? Mehr Infos
    Information ausblenden
  3. Unser neues Projekt im Januar heißt „Malen mit Licht und nicht nach Zahlen“ Jetzt hier mitmachen!
    Information ausblenden
  4. Goslar sehen und fotografieren - ein Usertreffen Hier geht es zu den Bildern!
    Information ausblenden
  5. Macht mit bei unserem neuen Projekt zur Makro-Fotografie! Hier geht es zur Übersicht
    Information ausblenden

Die Fotoserie - Buchvorstellungen

  1. dpunkt.verlag 386490210X
    • Hardback
    • Kindle / Ebook

    Overall Ratings

    Content
    Readability
    Graphics / Illustrations
    Would Recommend
    General Experience
    4.0 1

    Die Fotoserie

    Author:
    Harald Mante
    Publisher:
    dpunkt.verlag
    ISBN:
    386490210X
    Buch kaufen
    Es gibt viele Methoden, »gut« oder »besser« zu fotografieren.

    Einer der strukturiertesten und nachvollziehbarsten Ansätze ist das serielle Arbeiten, wie es Harald Mante zeit seines Lebens konsequent verfolgt hat und Ihnen nun in diesem Buch vermittelt:

    Konzentrieren Sie sich auf bestimmte Motive und Themen – seien es Formen, Farben oder Gegenstände – anstatt ziellos nach dem »guten Foto« zu jagen. Sie werden rasch beobachten, wie Sie auf diese Weise Ihre Aufmerksamkeit und Ihr fotografisches Sehen kontinuierlich schulen. Durch immer neu hinzukommende Ergebnisse werden Sie die Qualität Ihrer Sammlung stetig verbessern.

    In diesem Buch stellt Harald Mante zahlreiche seiner wundervollen Bildserien vor und gibt damit dem Leser Anregungen für eigene serielle Projekte. Die umfangreichen Erklärungen zu den Motivgruppen machen das Buch zu einem Lehrbuch, aus dem selbst der erfahrene Fotograf noch Ideen und Impulse für seine Arbeit gewinnen kann.

    Die 2., überarbeitete Auflage wurde um acht Serien erweitert.

    Zielgruppe:
    • Amateur- und Profifotografen, Fotodesigner, Studenten der Designfächer

Reviews

  1. AnjaC

    AnjaC NF-Club Teammitglied

    Buchvorstellungen:
    248

    Besser fotografieren durch serielles Arbeiten

    Der Autor: Harald Mante wurde 1936 in Berlin geboren. Nach dem Abschluss einer Handwerkerlehre erhielt er 1957 ein Stipendium an der Werkkunstschule Wiesbaden und kam mit dem Baushausstil und der dazugehörigen Philosophie in Kontakt. 1960 erwarb er seine erste Kamera und ist seit 1965 als freischaffender Fotodesigner tätig. Von 1971 bis zu seiner Emeritierung im Jahr 2001 lehrte er zunächst an der Gesamthochschule Wuppertal und ab 1973 als Professor für freie und experimentelle Farbfotografie an der Fachhochschule Dortmund. Neben Bildbänden hat er zahlreiche Lehrbücher und Fachartikel zum Thema Gestaltung und Farbdesign in der Fotografie veröffentlicht. Eine der bekanntesten Publikationen ist der Klassiker »Das Foto: Bildaufbau und Farbdesign«. Harald Mante arbeitet und lebt heute in Schwerte, man kann ihn jedoch auch auf vielen Seminaren und Workshops im gesamten Bundesgebiet erleben.

    Aufbau und Inhalt: Mante verwendet für Fotoserien den Begriff “additives Fotografieren”. Eine Serie von Bildern wirkt durch das Zusammenspiel ihrer einzelnen Komponenten, ganz anders als bei dem einen, genialen Einzelbild. Mante unterscheidet zudem auch klar und erläutert deutlich den Unterschied zwischen Serien und Sequenzen. Das Buch ist sehr gut strukturiert und durchaus auch als Nachschlagewerk zu bestimmten Serienthemen zu benutzen. In den einzelnen Kapiteln werden unterschiedliche Serienmöglichkeiten aufgegriffen. Jedem Serienthema sind jeweils 4 Seiten gewidmet. Hier dominieren optisch die Bilder, es sind 12 bis 15 pro Serienthema. Der Textanteil fällt auf den ersten Blick geringer aus, aber der Inhalt macht es!

    Teil EINS: Additives Fotografieren zu allgemeinen Themen greift 25 verschiedene Motivwelten auf. Hier entsteht die Serie durch gleiche Motive: Tisch und Stühle, Boote, Fahrräder, Wäsche, Hunde, Kunststoffe, Schirme sind nur einige davon.

    Teil ZWEI: Additives Fotografieren unter Einbezug der Gestaltungslehre beschreibt sieben Serienthemen, bei denen die Serie nicht so sehr vom abgebildeten Gegenstand, sondern von der Gestaltung abhängt: alles doppelt, alles dreifach, Halbkreis und Kreis, Linien und Streifen und andere können nahezu jedes Motiv enthalten. Die Serie entsteht hier durch die gestalterische Übereinstimmung.

    Teil DREI: Additives Fotografieren unter Einbezug der Farbtheorie zeigt 5 Möglichkeiten von vielen zu Farbserien: Motive einer einzelnen Farbe, Komplementärfarben, Pastellfarben oder ein Farbspektrum bilden das übergreifende Serienthema.

    Teil VIER: Additives Fotografieren zu besonderen Themen beschäftigt sich mit den etwas spezielleren Bereichen Verdopplungen, Spiegelungen in Autos, Lichtspuren und Reflexe, Stillleben, Glasfassaden und Verpacktes.

    Das Buch schließt mit hilfreichen Tipps zur Darstellung einer Serie in Tableaus und zum Aufbereiten von Serien. Nachdem die Serie vorhanden ist, hört die Bildgestaltung nämlich nicht auf: bilde ich ein Tableau mit Serienbildern aus gleichen Bildabmessungen oder hebe ich einzelne Motive durch ein größeres Format hervor und gruppiere andere Bilder der Serie in kleinerer Ausführung um diese herum? Auch die Abstände der Bilder zueinander haben eine Wirkung auf den Betrachter.

    Bewertung: Das Buch hat die gewohnt hohe dpunkt-Qualität: sehr gut gebunden, hervorragende Bildqualität, haptisch und optisch schon im ersten Eindruck ein Genuß. Harald Mante zeigt prägnant und treffend auf, wie additives Fotografieren die Sinne schulen und zu mehr Aufmerksamkeit für Motive und Bildgestaltung führen kann. Besonders interessant ist es, dass auch ganz einfache und banale Motive in der Serie plötzlich spannend und dynamisch inszeniert werden können. Die vorgestellten Serien haben verschiedene Schwierigkeitsgrade, die zwar nicht benannt, aber in den Beispielbildern schnell sichtbar werden. Hier sind sowohl für ambitionierte Fotografen als auch für Profis unzählige Anregungen dabei. Wer nun allerdings technische Tipps zu Brennweite, Belichtung, ISO und Verschlußzeit erwartet, der wird diese Informationen weitestgehend vergebens suchen. Gestalterische Themen stehen im Vordergrund, wobei es von Vorteil ist, sich schon einmal mit den Grundbegriffen der Farb- und Gestaltungslehre beschäftigt zu haben. Hat man das nicht, wird man mit Sicherheit neugierig darauf ;-) Für den Fotografieeinsteiger, dessen Priorität zunächst die Beherrschung der Kamera sein wird, ist das Buch noch nicht geeignet. Auf den Merkzettel sollte man es aber durchaus schon einmal setzen. Einen kleinen Wermutstropfen gibt es: es fehlen sowohl ein Stichwortregister als auch Tipps zu weiterführender Literatur.

    Kurz und gut: einmal auf das Thema angesetzt, lässt es den aufmerksamen Leser nicht so schnell wieder los. Alleine durch die Lektüre habe ich nun mit und ohne Kamera einen wacheren Blick für meine Umgebung und es sind schon einige Serienthemen gefunden, denen ich mich nach und nach widmen möchte. Selten habe ich ein Buch mir derart vielen und konkreten Anregungen für den fotografischen Alltag gelesen. Wer ständig auf Motivsuche ist, seinen eigenen Stil erkunden oder intensiver sehen lernen möchte, dem sei dieses Buch ausdrücklich empfohlen!

    Die Daten: Harald Mante – Die Fotoserie. Besser fotografieren durch serielles Arbeiten erschien in der 2. überarbeitete Auflage unter Mitarbeit von Eva Witter-Mante im September 2014 im dpunkt.verlag. 192 Seiten, komplett in Farbe, Festeinband
    Preis: 34,90 Euro(D) / 35,90 Euro(A) / als E-Book: 27,99 Euro
    ISBN: 978-3-86490-210-9

    Rezension: Anja Hoenen
    Mell, HaHa und margit7958 gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden