1. Der Freitag-Abend-Thread mit dem Thema "Schuhwerk aller Art": Hier mitmachen
    Information ausblenden
  2. Schon mal vormerken und mitdiskutieren: Club-Treff 2019 wann und wo? Mehr Infos
    Information ausblenden
  3. Unser neues Projekt im Januar heißt „Malen mit Licht und nicht nach Zahlen“ Jetzt hier mitmachen!
    Information ausblenden
  4. Goslar sehen und fotografieren - ein Usertreffen Hier geht es zu den Bildern!
    Information ausblenden
  5. Macht mit bei unserem neuen Projekt zur Makro-Fotografie! Hier geht es zur Übersicht
    Information ausblenden

Faszinierende Frauen und ihre Gärten - Buchvorstellungen

  1. Callwey Verlag 3766718215
    • Hardback

    Overall Ratings

    Content
    Readability
    Graphics / Illustrations
    Would Recommend
    General Experience
    4.0 1

    Faszinierende Frauen und ihre Gärten

    Author:
    Eva Kohlrusch, Gary Rogers
    Publisher:
    Callwey Verlag
    ISBN:
    3766718215
    Buch kaufen
    Information des Verlags:

    Verschiedene Frauentypen, verschiedene Gärten – aber immer eine Love-Story. Nach dem Vorgänger „Besondere Frauen und ihre Gärten“ lenkt Eva Kohlrusch unsere Aufmerksamkeit auf die Wunderwerke von Gartenliebhaberinnen – Verfechterinnen kontrollierter Wildnis, die den natürlichen Wuchs so wenig wie möglich stören wollen, und jene, die eine harmonische Anordnung der Pflanzen nach einem bestimmten Farbkonzept favorisieren. Häufig machen sie dabei Erfahrungen, die Gold wert sind. So auch die Keramikerin Ursula Schnitzke-Spijker: „Früher habe ich nur nach Farben gepflanzt. Dann begriff ich, dass Pflanzen Lebensgemeinschaften bilden.“ Aus der Erkenntnis einer Pflanzensoziologie heraus galt es nun, sich um die wirklich wichtigen Dinge zu kümmern: Bodenbeschaffenheit, Pflanzengattungen und deren Lebensbedingungen wie Licht- und Wasserbedürfnisse. Und da man bekanntlich nie auslernt, dürften Gartenprofis wie Anfänger nicht schlecht staunen, wie viel noch zu entdecken ist.

    Eva Kohlrusch und Gary Rogers präsentieren in ihrem Callwey Buch „Faszinierende Frauen und ihre Gärten“ einen exklusiven Einblick in ganz persönliche „grüne Oasen“ von 24 herausragenden Schriftstellerinnen, Schauspielerinnen, Designerinnen oder Unternehmerinnen. Alle öffnen ihre Gartentüren und gewähren Einblicke in ihre privaten Gärten. In „Faszinierende Frauen und ihre Gärten“ erfährt der Leser alles über ihre Lieblingspflanzen, ganz persönliche gärtnerische Erfahrungen oder wie man einfach die Seele baumeln lässt und neue Kraft für kreatives Schaffen sammelt.

Reviews

  1. AnjaC

    AnjaC NF-Club Teammitglied

    Buchvorstellungen:
    248

    Für Leser, die sich im Bereich des Gartens an prominenten Vorbildern orientieren wollen

    Als Kolumnistin der Zeitschrift „BUNTE“ gedenkt die Autorin Eva Kohlrusch den Erfolg des Konzepts, Prominente mit einer Art besonderer Homestory vorzustellen, mit neuen bekannten Frauen und ihren Gärten einfach fortzusetzen. Da sie selbst Gärtnerin ist, weiß sie natürlich, dass, auch wenn ein Garten von Profis angelegt wurde und gepflegt wird, natürlich immer etwas von der Persönlichkeit der Besitzerin durchschimmert, mal mehr mal weniger. Umso mehr trifft das natürlich für Gärten zu, wo die pflegende Hand der Besitzerin zu spüren ist. So steht bei diesem Band nicht der Garten im Vordergrund sondern der Wunsch, der prominenten Frau durch ihr im Garten wirkendes Abbild näher zu kommen. Für Leserinnen und Leser, die diese Absicht haben, ist das Buch gemacht.

    Gärtnerische Aspekte stehen bei diesen Gärten deshalb nicht im Vordergrund und die Erfahrungen der Besitzerinnen der Gärten wirken öfter eher aufgesetzt. Der Park von Liz Mohn, der Garten der Schmetterlinge von Elisabeth Fürstin von Bismarck, Ann-Katrin Bauknecht mit dem Anwesen am Luganer See und auch Gabriella Pape mit der königlichen Gartenakademie durchbrechen das Konzept der Vorstellung von privaten Gärten von Prominenten.

    Vielleicht gab bei deren Auswahl eher die Prominenz der Frauen oder des Ortes den Ausschlag, auch das Foto von Michelle Obama in der Einleitung fällt in diese Kategorie. Es gibt allerdings ein paar Ausnahmen, Gärten von Frauen, die mit ihren Gärten die Öffentlichkeit suchen. Einen dieser Gärten habe ich selbst besichtigt und war beeindruckt von der Gartenleidenschaft der Besitzerin.

    Um die Absicht, den Frauen durch ihre Gärten näher zu kommen, zu realisieren, werden Fotos gebraucht, die die Stimmung des Gartens insgesamt abbilden. Dafür steht der Fotograf Gary Roberts. Die Fotos, die eher einzelne Gartenszenen zeigen, sind brillant, die Herausforderung ist jedoch Gesamteindrücke mit vielen Details und großer räumlicher Tiefe zu fotografieren. Es ist immer wieder interessant, wie verschiedene Fotografen an diese schwierige Aufgabe herangehen, im vorliegenden Buch hat Roberts es mit vielen Gegenlichtaufnahmen versucht. Allerdings gibt es auch eine Reihe von Fotos, die den Versuch die Stimmung zu treffen mit Unschärfe und zugeschmierten Tiefen bezahlen. Das fällt vielleicht nicht jedem sofort auf, mindert aber die Freude am Betrachten eines aufwendigen Fotobandes. Die Fülle einer Ramblerrose in der überwältigenden Blütenpracht im Foto einzufangen, ist große Kunst und auch hier nicht gelungen (Foto Seite 7).

    Die Texte sind einfühlsam und die Gestaltung gelungen. Die Adressenliste am Ende des Buches ermuntert die Leserinnen und Leser, die öffentlich zugänglichen Gärten zu besuchen.

    Dieses Buch bedient den Wunsch, sich auch im persönlichen Bereich eines Gartens an prominenten Vorbildern zu orientieren. Für die Leserinnen und Leser, die dies wollen, ist das Buch ein gelungener Lesestoff und erfreut mit durchweg schönen Fotos und netten Texten. Mit manchen Beispielen mag die Sehnsucht nach mehr Mitteln zur Realisierung von Gartenträumen geweckt werden, denn vielen wird kein Garten am Schloss und beliebige Mittel für Gartenarchitekten und Pflege zur Verfügung stehen. Das steht im Gegensatz zu den Texten im Buch, die zeigen, dass die Schaffung des eigenen Paradieses nicht von der finanziellen Ausstattung abhängen muss sondern doch eher von der Leidenschaft und dem angeeigneten gärtnerischen Wissen.

    Insgesamt vergebe ich vier Sterne unter den oben genannten Bedingungen.

    Die Daten
    Eva Kohlrusch / Gary Rogers. Faszinierende Frauen und ihre Gärten erschien am 15. Januar 2013 im Callwey Verlag. Auflage 2010 vergriffen; 4. Auflage 2013. 160 Seiten, 291 Farbfotos 23 x 29,7 cm, gebunden mit Schutzumschlag
    ISBN: 978-3-7667-1821-1
    Preis: [D] 24,95 Euro

    Rezension: Edith Gottwald
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden