1. Der Freitag-Abend-Thread mit dem Thema "Schatten": Hier mitmachen
    Information ausblenden
  2. Schon mal vormerken und mitdiskutieren: Club-Treff 2019 wann und wo? Mehr Infos
    Information ausblenden
  3. Unser neues Projekt im Januar heißt „Malen mit Licht und nicht nach Zahlen“ Jetzt hier mitmachen!
    Information ausblenden
  4. Goslar sehen und fotografieren - ein Usertreffen Hier geht es zu den Bildern!
    Information ausblenden
  5. Macht mit bei unserem neuen Projekt zur Makro-Fotografie! Hier geht es zur Übersicht
    Information ausblenden

Fotografieren für Blogger - Buchvorstellungen

  1. Rheinwerk Verlag 3836242265
    • Paperback
    • Kindle / Ebook

    Overall Ratings

    Content
    Readability
    Graphics / Illustrations
    Would Recommend
    General Experience
    3.0 1

    Fotografieren für Blogger

    Author:
    Katharina Dielenhein
    Publisher:
    Rheinwerk Verlag
    ISBN:
    3836242265
    Buch kaufen
    Information des Verlags:

    Du willst Fotos machen, die in der täglichen Bilderflut im Netz positiv auffallen? In diesem Buch erfährst du, wie du dich und die Themen, die dir am Herzen liegen, im besten Licht präsentierst! Katharina Dielenhein zeigt dir die Techniken, die hinter richtig guten Bildern stecken, sowie Tricks und Kniffe, die dir die Arbeit erleichtern. So machst du im Handumdrehen Fotos, die deine Follower begeistern!

    • Einfach und verständlich: Licht und Gestaltungsregeln, Kameras und Zubehör
    • Tolle Bildideen für Food, Lifestyle, Reise, Fashion, Interior, Deko, DIY etc.
    • Bilder optimal fürs Netz und die Bildersuche aufbereiten
    Aus dem Inhalt
    • Was macht ein gutes Blogfoto aus?
    • Geeignete Kameras und Objektive
    • Jede Lichtsituation meistern
    • Gestaltungsregeln für wirkungsvolle Bilder
    • Ausrüstung und Props zusammenstellen
    • Food: Kochen & Backen
    • DIY & Design
    • Fashion & Beauty
    • Living & Lifestyle
    • Porträt, Kinder & Familie
    • Reise & Erleben
    • Bildgrößen, SEO, Social Media
    Komplettes Inhaltsverzeichnis
    Leseprobe

Reviews

  1. AnjaC

    AnjaC NF-Club Teammitglied

    Buchvorstellungen:
    248

    Auch Handwerk will gelernt sein

    Blogs mit guten Fotos werden gelesen, die anderen nicht! – Mit dieser einfachen, aber zutreffenden Marketingformel beginnt dieses Buch. Die Autorin (Katharina Dielenhein) ist Fotomedienlaborantin, Journalistin und erfolgreiche Bloggerin. Sie wendet sich mit diesem Buch an Blogger ohne fotografischen Hintergrund. Sie will zeigen, dass „gute Fotografie kein Hexenwerk“, sondern ein Handwerk ist, das jeder erlernen kann.

    In den ersten Kapiteln werden die technischen und handwerklichen Grundlagen der Fotografie besprochen. Ohne Umschweife und mit verständlichen Worten werden beispielsweise Equipment, Kameraauswahl, Programmmodi, Belichtung und Lichtarten sowie Bildgestaltung erläutert. Wer bislang noch nicht mit der Fotografie vertraut war, ist hier im Grunde gut aufgehoben. Es werden hier die erforderlichen Grundlagen vermittelt, ohne dabei Anfänger mit technischen Feinheiten wie zum Beispiel „förderliche Blende“ oder „hyperfokale Distanz“ zu überfordern.


    [​IMG]

    Mit diesem einheitlichen technischen Verständnis geht es weiter zu den spezifischen Fragestellungen von Food/Kochen, Fashion/Beauty, Porträt/Familie, Living/Lifestyle, DIY/Design und Reise/Erleben. Ohne zusätzliche Ausrüstung geht es nicht, deshalb wird hier darauf eingegangen. Inhaltliche Hauptpunkte sind jedoch Fachthemen wie beispielsweise Bildgestaltung, Posing, Wahl von Aufnahmeort, Unter-/Hintergründe und Dekoration. (Natürlich) gibt es jede Menge wertvolle Tipps und Tricks (z.B. Haftknete) dazu. Oft erklärt Katharina Dielenhein auch weiterführende fototechnische Aspekte anhand von konkreten Aufnahmesituationen.

    Gefallen haben mir jedoch besonders die weiterführende Themen, also zum Beispiel ob man besser im Team oder alleine bei Modefotografie arbeitet bzw. ob man die Gesichter von Kinder im Internet veröffentlichen sollte oder nicht.

    Quasi „aus der Praxis – für die Praxis“ werden verschiedene Bloggerinnen vorgestellt. Die mit ihnen geführten Interviews geben Einblicke in deren Wirken. Die „graue Theorie“ wird mit Beispielsbildern, die entweder von der Autorin oder von einer der vorgestellten Bloggerin stammen, untermalt. Insgesamt wird so das jeweilige Blog-Thema umfassend betrachtet.

    [​IMG]

    Verwirrend sind die verschiedenen Angaben für die ideale Brennweite bei Menschenfotografie – einmal ist es 85 mm und an einer anderen Stelle werden 35 mm genannt. Auch der Einsatz eines Makro-Objektives bei DIY ist mir nicht ganz einleuchtend. In diesem Bereich kann ich mir den Einsatz eines Objektivs, das Gegenstände in der Größe 1:1 abbilden kann, nur schwer vorstellen. Aber ausgeschlossen ist bekanntlich ja nix!

    Auch an der Mustergültigkeit insbesondere bei den hier abgebildeten Fashion-Fotos kommen bei mir erhebliche Zweifel auf. Konkret: Die gewählten Hintergründe sind oft dominant und lenken so vom Hauptmotiv ab. Gleichwohl weist die Autorin an anderer Stelle im Buch ausdrücklich auf hin, den Blick des Betrachters durch die mittels Bildschärfe auf das (Haupt-)Motiv zu lenken.

    Am Ende des Buches widmet Katharina Dielenhein ein Kapitel der Bildbearbeitung mittels Lightroom und Photoshop. Das Hin- und Herspringen zwischen diesen beiden Software-Produkten ist keine glückliche Lösung. Man verliert viel zu oft den „roten Faden“ und weiß auf den ersten Blick nicht so genau, bei welcher Software man sich befindet. Ich kenne beide Produkte gut. Die hier vermittelten Ratschläge sind eigentlich gut, kratzen aber nur an der Oberfläche dessen, was man mit den beiden Produkten machen kann.

    Bewertung
    Aus den vorgenannten Gründen erhält das Buch von mir in den Kategorien

    1. Inhalt: 3 Sterne
    2. Lesbarkeit: 4 Sterne
    3. Grafiken / Bilder: 2 Sterne
    4. Wie stark fällt Deine Kaufempfehlung aus?: 4 Sterne
    5. Allgemeiner Eindruck: 3 Sterne
    Insgesamt ergibt dies im Durchschnitt 3 Sterne.

    Die Daten
    Katharina Dielenhein. Fotografieren für Blogger. So machst du Fotos mit Klickfaktor! erschien am 28. November 2016 im Rheinwerk Verlag. 271 Seiten, broschiert, in stabiler Fadenheftung, Bildbuchformat 19 x 24 cm. In Farbe gedruckt auf matt gestrichenem Bilderdruckpapier (135 g). Gut lesbare Serifenschrift (PTSerif 9,25 Pt.). Speziell gestaltetes Designlayout mit zahlreichen Beispielbildern, Vorher-nachher-Vergleichen, Making-of-Fotos und Checklisten. Auch als E-Book erhältlich.
    ISBN: 978-3-8362-4226-4
    Preis: 29,90 Euro (Buch) / 26,90 Euro (E-Book) / 34,90 Euro (Buch und E-Book im Bundle)
    Hier geht es zur Leseprobe.

    Rezension: Holger Pfromm
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden