1. Der Freitag-Abend-Thread mit dem Thema "Einsam": Hier mitmachen
    Information ausblenden
  2. Schon mal vormerken und mitdiskutieren: Club-Treff 2019 wann und wo? Mehr Infos
    Information ausblenden
  3. Unser neues Projekt im Juni heißt „Der Bilderflüsterer - Erzähl mir eine Geschichte“ Jetzt hier mitmachen!
    Information ausblenden
  4. Macht mit bei unserem neuen Projekt zur Makro-Fotografie! Hier geht es zur Übersicht
    Information ausblenden

Gesichter erzählen vom Abend des Lebens - Buchvorstellungen

  1. Luther Verlag 3785806663
    • Hardback

    Overall Ratings

    Content
    Readability
    Graphics / Illustrations
    Would Recommend
    General Experience
    5.0 1

    Gesichter erzählen vom Abend des Lebens

    Author:
    Hartmut Wortmann
    Publisher:
    Luther Verlag
    ISBN:
    3785806663
    Buch kaufen
    Information des Verlags:

    „Bleibe bei uns, denn es will Abend werden“: Dieser biblischen Bitte entspricht oft der Wunsch älterer Menschen in Krankenhaus und Seniorenheim. Eine Zeit bei ihnen zu verweilen, ihnen am Abend des Lebens zuzuhören, ihre Lebensgeschichten aufzunehmen: Davon erzählt dieser außergewöhnliche Bildband.

    Seit vielen Jahren fotografiert Hartmut Wortmann Menschen in ihren Lebensbezügen. Dabei sind starke Portrait-Bilder entstanden, die für sich sprechen. Sie werden ergänzt durch Worte und Texte, die sich im Leben der Portraitierten wie ein roter Faden durchgezogen haben.

    Eine Liebeserklärung an jede Falte....

Reviews

  1. AnjaC

    AnjaC NF-Club Teammitglied

    Buchvorstellungen:
    248

    Empfehlenswert für alle, die sich dem „Abend des Lebens“ fotografisch nähern wollen

    Ein Bildband mit Porträts älterer Menschen in Krankenhaus und Seniorenheim unter dem Titel „Gesichter erzählen vom Abend des Lebens“ fällt auf, vor allem weil das Thema in schnelllebigen Zeiten von Jugendkult und Schönheitswahn ein Zeichen setzt.

    Alter assoziieren wir zwar auch mit Lebenserfahrung, Wissen und Gelassenheit, in Krankenhäusern und Seniorenheimen aber vor allem mit Vergänglichkeit und Verfall.

    Dem Fotografen Hartmut Wortmann, seit mehr als 25 Jahren Seelsorger in Krankenhäusern und Altenheimen, geht es nicht um die Frage, was Alter an sich ausmacht, sondern um das ganz persönliche individuelle Altsein. So zeigen seine Porträts die Verbindung von Lebenserfahrung und Lebenseinstellung in Bildern und beigefügten Texten, die zum Teil von den abgelichteten Menschen selbst stammen oder als ihre literarischen Lieblingstexte erinnert wurden.

    [​IMG]

    Alle Porträtierten haben den längsten Teil ihres Lebens gelebt, sie sind zwischen 66 und 103 Jahren alt, ihre Bilder sind ausdrucksstarke Annäherungen an die Persönlichkeit dieser Menschen und die Würde des Alters, sie spiegeln nicht allein die Spuren gelebten Lebens, sondern sind ungeschminkte charaktervolle Abbilder. Es finden sich in den Bildern keine Kulissen oder präparierte Bildhintergründe sondern allein die Konzentration auf den Gesichtsausdruck vor der gerade vorhandenen in mehr oder weniger Unschärfe verschwindenden Umgebung. Freude und Leid, Verschmitztes und Ernsthaftes, Nachdenkliches und Gelassenes werden dabei sichtbar.

    Sämtliche Portraits wurden in Sepiatönung entwickelt, um das erklärte Ziel des Fotografen, die Konzentration auf Wesentliches und die Hervorhebung des erzählerischen Moments, zu unterstützen. Bei manchen Fotos liegt die Schärfe nicht auf dem Auge, noch nicht einmal auf dem Gesicht der porträtierten Person sondern auf der Schulter, der Hand vor dem Kinn oder auch mal nirgendwo im Bild. Da der Fotograf in vielen Bildern aber unter Beweis stellt, mit Schärfe und Unschärfe umgehen zu können, hält der Rezensent es mit Henri Cartier-Bresson: „Schärfe ist ein bourgeoises Konzept“. Außerdem: Die eigene Erfahrung mit Menschen in Altenheimen und Krankenhäusern und der Familie lehrt, dass im Alter so manche Erinnerung verschwimmt, so mancher Gedanke unscharf wird. Vielleicht zu viel der Interpretation, es mag aber sein, dass die Unschärfe in manchen Porträts auch die fotografische Umsetzung der Erfahrung ist, dass „manchmal die körperlichen und geistigen Einschränkungen massiv erscheinen.“

    Für noch nicht einmal 20 Euro ein empfehlenswerter Bildband für alle, die sich dem „Abend des Lebens“ von fotografischer Seite her nähern wollen.

    Die Daten
    Hartmut Wortmann. Gesichter erzählen vom Abend des Lebens erschien am 9. April 2015 im Luther-Verlag. 208 Seiten, gebunden, Bildband Format 20,0 x 29,5 cm
    Preis: 19,95 €
    ISBN 978-3-7858-0666-1

    Hier geht es zum >> Blick ins Buch

    Rezensent: Stephan Buse
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden