1. Der Freitag-Abend-Thread mit dem Thema "Einsam": Hier mitmachen
    Information ausblenden
  2. Schon mal vormerken und mitdiskutieren: Club-Treff 2019 wann und wo? Mehr Infos
    Information ausblenden
  3. Unser neues Projekt im Juni heißt „Der Bilderflüsterer - Erzähl mir eine Geschichte“ Jetzt hier mitmachen!
    Information ausblenden
  4. Macht mit bei unserem neuen Projekt zur Makro-Fotografie! Hier geht es zur Übersicht
    Information ausblenden

Inspiration Natur. Fotografie – Kunst – Praxis - Buchvorstellungen

  1. fotoforum-Verlag 3945565006
    • Hardback

    Overall Ratings

    Content
    Readability
    Graphics / Illustrations
    Would Recommend
    General Experience
    5.0 1

    Inspiration Natur. Fotografie – Kunst – Praxis

    Author:
    Willi Rolfes, Martin Feltes
    Publisher:
    fotoforum-Verlag
    ISBN:
    3945565006
    Buch kaufen
    Information des Verlags:

    Wann wird Fotografie zur Kunst? Und welche Rolle spielt dabei die Inspiration durch die Natur? Diesen Fragen stellen sich der Naturfotograf Willi Rolfes und der Kunsthistoriker Martin Feltes in dem neuen Praxis-Buch „Inspiration Natur“. Aus unterschiedlichen Perspektiven betrachten sie das Genre der Naturfotografie und erschließen so neue Ansätze für die fotografische Praxis. Ihr Ziel ist dabei, die Leser zu ermutigen, sich auf die Suche nach dem eigenen künstlerischen Ausdruck zu machen und so die Naturfotografie für sich neu zu entdecken.

    Die Autoren
    Willi Rolfes
    ist leidenschaftlicher Naturfotograf. Sein Fokus liegt auf „Themen vor der Haustür“, den norddeutschen Landschaftsformen mit ihrer Flora und Fauna.

    Martin Feltes ist promovierter Kunsthistoriker. Sein besonderes Interesse gilt dem Spannungsfeld von Kunst und Fotografie sowie der Inspiration, die von der Natur ausgeht.

Reviews

  1. AnjaC

    AnjaC NF-Club Teammitglied

    Buchvorstellungen:
    248

    Ungewöhnlich, aber gut!

    Das Buch hat einen ungewöhnlichen Aufbau: kunsthistorische Abhandlungen einerseits und Beiträge über die naturfotografische Praxis andererseits. Wie man aus dem Epilog erfährt, haben die beiden Autoren ihre Gedanken und Erfahrungen hier zusammengetragen. Mit dem Buch wollen sie nicht belehrend, sondern anregend und inspirierend für das fotografische Schaffen wirken. Dies sollte man wissen, bevor man sich auf das Abenteuer „Inspiration Natur“ einlässt.

    Die Frage „Was ist Kunst?“ und Ausführungen zur Symbolik der Natur in der Kunst sind nur zwei Beispiele für die Themen, die in den kunsthistorischen Abhandlungen betrachtet werden.

    Diese Themen sind nicht „zufällig“, sondern „gezielt“: Sie sollen Anregungen sein über den fotografischen Tellerrand hinaus zu schauen. Andere, neue Gedankenansätze kennenzulernen und sich aktiv mit diesen auseinanderzusetzen, bereichert mein fotografisches Sehen. Im „Handumdrehen“ hat sich zwar die Qualität meiner Fotos dadurch erst einmal nicht verbessert. Gleichwohl ist in mir ein Denkprozess übers „Bilder sehen“ angestoßen worden. Was sich letztendlich qualitätssteigernd auf meine Fotos auswirken wird, wenn die passende Zeit dafür gekommen ist.

    Martin Feltes Ausführungen sind nicht „trocken“, „abstrakt“ oder „zäh“ geschrieben, sondern praxisnah, gut lesbar und anhand vieler Beispielsbilder leicht verständlich.

    Die Ausführungen zur fotografischen Praxis nehmen den Hauptteil des Buches ein. Jeweils ein Thema wird auf einer Doppelseite behandelt, wobei sich ein prägnantes Foto links und die Erklärung rechts befinden.

    Die Themenauswahl ist vielfältig und reicht von Inspiration, Kritik, und Ethik bis hin zu den Stilmitteln der Bildgestaltung. Spezielle Kapitel zur Ausrüstungsberatung (welche Kamera?) und Bildbearbeitung sind nicht vertreten. Allerdings fließen in den vorhandenen Erklärungen hilfreiche Tipps wie zum Beispiel Nutzung eines Winkelsuchers oder Nennung nützlicher Apps (Berechnung der Blauen Stunden etc.) ein.

    Auch hier ist alles anschaulich erklärt und leicht verständlich.

    Die abgedruckten EXIF-Daten der Bilder von Willi Rolfes helfen natürlich sehr, sich Informationen bezüglich Belichtungszeit, Brennweite etc. zusammenzustellen.

    Gehen die Autoren mit Tipps, Links und Wildness-Guides in fremden Ländern nahezu verschwenderisch um, so geizen sie bei den biologischen Fachgrundlagen. Beispielsweise bleibt die Frage „was blüht wann und wo in den heimischen Gefilden“ unbeantwortet. Auch im Literaturverzeichnis findet sich diesbezüglich kein Querverweis. Anfänger brauchen ein „Starter-Kit“ (oder zumindest den Hinweis darauf, wo man so etwas findet), der es ihnen ermöglicht, auch außerhalb des eigenen grauen Hochhaus-Balkons erst einmal loslegen zu können.
    Fazit
    Ein wunderbares Buch über Naturfotografie, das sich wohltuend vom Einheitsbrei der Lehrbücher mit stets wiederholenden technischen Darlegungen absetzt. Anfänger sollten sich jedoch zusätzlich auch nach weiterer Literatur oder anderen Hilfestellungen umsehen.

    Von jeweils fünf zu vergebenen Punkten erhält das Buch von mir in den Kategorien
    Inhalt: 4 von 5 Punkten
    Lesbarkeit: 5 von 5 Punkten
    Grafiken / Bilder: 5 von 5 Punkten
    Kaufempfehlung: 4 von 5 Punkten
    Allgemeiner Eindruck: 4,5 von 5 Punkten
    Über alle Teilgebiete hinweg ergibt dies eine Gesamtbewertung von 4,5 Punkten.

    Die Daten
    Willi Rolfes und Martin Feltes. Inspiration Natur. Fotografie – Kunst – Praxiserschien am 11. Februar 2016 im fotoforum-Verlag. 192 Seiten, Festeinband mit Halbleinen,
    23 x 23 cm
    ISBN: 978-3-945565-00-1
    Preis: 29,90€
    Hier geht es zur Leseprobe.

    Rezension: Holger Pfromm
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden