1. Der Freitag-Abend-Thread mit dem Thema "Schuhwerk aller Art": Hier mitmachen
    Information ausblenden
  2. Schon mal vormerken und mitdiskutieren: Club-Treff 2019 wann und wo? Mehr Infos
    Information ausblenden
  3. Unser neues Projekt im Januar heißt „Malen mit Licht und nicht nach Zahlen“ Jetzt hier mitmachen!
    Information ausblenden
  4. Goslar sehen und fotografieren - ein Usertreffen Hier geht es zu den Bildern!
    Information ausblenden
  5. Macht mit bei unserem neuen Projekt zur Makro-Fotografie! Hier geht es zur Übersicht
    Information ausblenden

Landschaftsfotografie Tutorial. Trainingsbuch zum Fotografieren lernen - Buchvorstellungen

  1. mitp Verlag 3958455379
    • Paperback
    • Kindle / Ebook

    Overall Ratings

    Content
    Readability
    Graphics / Illustrations
    Would Recommend
    General Experience
    3.0 1

    Landschaftsfotografie Tutorial. Trainingsbuch zum Fotografieren lernen

    Author:
    Stephan Wiesner
    Publisher:
    mitp Verlag
    ISBN:
    3958455379
    Buch kaufen Kindle Version kaufen
    Information des Verlags:

    Trainingsbuch zum Fotografieren lernen
    • Konkrete technische Hilfe für beeindruckende Landschaftsfotos
    • Spannende Erfahrungsberichte des bekannten Bloggers und YouTubers Stephan Wiesner
    • Viele Übungen für ein grundlegendes Verständnis von Bildaufbau, Verschlusszeit, ISO und Histogramm
    Eine teure Ausrüstung ist für tolle Landschaftsaufnahmen nicht nötig, aber grundlegende Kenntnisse zu den Kameraeinstellungen und der Bildkomposition ermöglichen jedem Hobbyfotografen, in der Natur zu optimalen Fotoergebnissen zu kommen. Leicht verständlich und stark motivierend berichtet der Blogger und YouTuber Stephan Wiesner von den Erfahrungen bei seinen kleineren und größeren Fotoexpeditionen und zeigt anhand wundervoller Fotos, worauf es – nicht nur technisch – ankommt. Wer sich zuvor mit ISO und Histogramm geplagt hat, wird nun endlich das Handwerkzeug verstehen und anhand vieler kleiner »Hausaufgaben« mehr Routine bekommen. Die Tücken typischer Motive wie Sonnenaufgang, Wasser, Wolken und Schnee beleuchtet Stephan Wiesner ebenso wie unvorhergesehene Probleme der verschiedenen Wetterlagen oder mit der Ausrüstung. Nicht zuletzt weckt der sehr persönliche Einblick in die Naturfotografen-Szene die Lust, sich direkt selbst mit seinem Fotorucksack auf den Weg zu schönen Naturmotiven zu machen.

    Aus dem Inhalt:
    • Vorurteile in der Landschaftsfotografie
    • Best Practices für die Bildkomposition
    • Wie man schöne Orte findet
    • Verschlusszeit, ISO, Histogramm und manuellen Modus verstehen
    • Umgang mit Weitwinkelobjektiven
    • Richtiges Belichten von Wolken
    • High Dynamic Range
    • Panoramabilder fotografieren
    • Erfahrungen und Tipps zu typischen Motiven: Sonnenaufgang, Wasserfälle, Bergsee bei jedem Wetter, Schnee
    • Langzeitbelichtung von Wasser
    • Polfilter einsetzen
    • Empfehlungen zur Ausrüstung inklusive Checkliste

    Über den Autor:
    Stephan Wiesner ist Fotograf in Bern in der Schweiz mit der Spezialisierung auf Landschaftsfotografie und Porträts. Mit seinen Fotografie-Tutorials und Reviews auf YouTube sowie in seinem Blog bietet er seit Jahren spannende Inhalte für Anfänger und Fortgeschrittene. Mehr unter: www.stephanwiesner.de

Reviews

  1. AnjaC

    AnjaC NF-Club Teammitglied

    Buchvorstellungen:
    248

    Wo Licht ist, da ist auch Schatten

    Der Autor
    Stephan Wiesner ist hauptberuflich in der IT-Beratung tätig. „Quasi nebenbei“ ist er als semi-professioneller Fotograf tätig und betreibt einen YouTube-Kanal sowie einen Blog zum Thema Fotografie. Und jetzt ist er auch noch Buchautor.

    Der Inhalt
    Neben einer Standortbestimmung (z.B. was ein gutes Foto ausmacht), den handwerklichen Grundlagen (z.B. Konzeption und Bildkomposition) und den technischen Basics (z.B. ISO, Blende und Verschlusszeit sowie Ausrüstungsfragen) werden in diesem Buch verschiedene Landschaftsmotive (z.B. Nebel und Wasserfälle) einzeln besprochen. Bildbearbeitung wird (im Detail) nicht behandelt. Fast jedes Kapitel besteht aus einer Anekdote, Beschreibung der Technik, Beispielfoto(s) und Übungsaufgabe(n). Die zahlreichen Beispielfotos sind mit Exif-Angaben versehen.

    Das Buch richtet sich sowohl an Anfänger als auch an Fortgeschrittene.

    [​IMG]
    (c) Stephan Wiesner, courtesy mitp Verlag
    Die Bewertung
    Das Konzept Anekdote-Beschreibung-Übungsaufgabe dürfte in der Welt der Lehr- und Trainingsbücher so ziemlich einmalig sein. Beabsichtigt oder nicht – jedenfalls erzeugte dieses Konzept bei mir das angenehme Gefühl, eher in einem Workshop zu sitzen, als ein staubtrockenes Lehrbuch zu lesen. Aber um ehrlich zu sein, manchmal waren mir die Anekdoten zu viel. Beim ersten Lesen des Buches habe ich einige übersprungen.

    Stephan Wiesner nimmt einem als Anfänger viele Ängste bezüglich der „hohen Anforderungen“ in der Landschaftsfotografie. So zum Beispiel sind den Themen „Was ist ein gutes Foto?“ und „Vorurteile in der Landschaftsfotografie“ eigene Kapitel gewidmet. Fotografie ist (zum Teil auch) Handwerk und das kann man erlernen.

    Dem ganzen Buch ist eine Motivation innewohnend, das Sofa zu verlassen, um rauszugehen und gute Fotos zu machen. Auch das ist im Bereich der Lehrbücher auch eher selten anzufinden.
    Thematisch spannt Wiesner den Bogen von der einfachen Ausrüstung über die Planung eines Zielfotos bis hin zur Aufnahme und den technischen Aspekten. Lediglich die Nachbearbeitung (z.B. mittels Lightroom, Photoshop) wird nur am Rande angesprochen (und würde dem Autor nach „den Rahmen des Buches sprengen“).

    Ich glaube, kein anderes Buch zur Landschaftsfotografie geht so sehr auf den Bereich der Planung (z.B. wie man eine gute Location findet und zu welcher Uhrzeit man vor Ort sein sollte) ein wie dieses. Auch zeigt der Autor an mehreren Beispielen, dass nicht ein „single shot“ oder ein Glücksfall zum ultimativen Erfolg führt. Nein, zu einem guten Foto kommt man über eine gute Planung und ein mehrfaches Ausprobieren von Varianten.
    [​IMG]
    (c) Stephan Wiesner, courtesy mitp Verlag
    Bei technischen Aspekten zitiert Stephan Wiesner einfach Wikipedia oder verweist auf seinen Youtube-Kanal. Gut, als Internet-Blogger muss man sich nicht wiederholen – das verstehe ich. Vielleicht bin ich auch die falsche Zielgruppe. Ich bin nicht ständig online! Vielmehr möchte ich, wenn ich ein Buch lese, die Dinge im Buch erklärt haben und nicht auch noch ein Tablet oder Notebook dabei haben, um die Verweise des Buches nachzuschlagen. Überhaupt sind die technischen Aspekte rund um Kamera und Objektiv an der einen oder anderen Stelle oberflächlich und ohne übergreifenden Gesamtzusammenhang gehalten. Eine gründliche, in die Tiefe gehende, widerspruchsfreie und ganzheitliche Erörterung findet oftmals nicht statt.

    Abschließend noch zum Tutorial-Anteil: Am Kapitelende gibt es „Hausaufgaben“. Der zuvor theoretisch erarbeitete Lehrstoff wird mittels konkreter Aufgabenstellung in die Praxis umgesetzt. „Weg vom Sofa und ausprobieren“ heißt hier das Motto. So eine kleine Motivationshilfe nützt … !

    Das Fazit
    Inhalt: 4 von 5 Sternen
    Lesbarkeit: 4 von 5 Sternen
    Grafiken: 4 von 5 Sternen
    Allgemeiner Eindruck: 3 von 5 Sternen
    Kaufempfehlung: 3 von 5 Sternen

    Insgesamt ergeben sich sehr großzügig gewertete 4 von 5 Sternen.

    Die Daten
    Stephan Wiesner. Landschaftsfotografie Tutorial. Trainingsbuch zum Fotografieren lernen erschien am 27. Oktober 2016 im mitp-Verlag. 240 Seiten, Softcover, komplett in Farbe, 16,9 x 1,7 x 23,8 cm. Auch als E-Book erhältlich.
    ISBN 978-3958455375
    Preis Buch 24,99 Euro | E-Book 21,99 Euro
    Hier geht es zur Leseprobe.

    Rezension: Holger Pfromm

    Unsere Bewertung:
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden