1. Der Freitag-Abend-Thread mit dem Thema "Boah, Geil!": Hier mitmachen
    Information ausblenden
  2. Schon mal vormerken und mitdiskutieren: Club-Treff 2019 wann und wo? Mehr Infos
    Information ausblenden
  3. Unser neues Projekt im März heißt „Was wäre die Welt ohne Texturen - - die Zweite“ Jetzt hier mitmachen!
    Information ausblenden
  4. Goslar sehen und fotografieren - ein Usertreffen Hier geht es zu den Bildern!
    Information ausblenden
  5. Macht mit bei unserem neuen Projekt zur Makro-Fotografie! Hier geht es zur Übersicht
    Information ausblenden

Professionelle Aktfotografie - Buchvorstellungen

  1. mitp Verlag 395845187X
    • Paperback
    • Kindle / Ebook

    Overall Ratings

    Content
    Readability
    Graphics / Illustrations
    Would Recommend
    General Experience
    5.0 1

    Professionelle Aktfotografie

    Author:
    Ralph Man
    Publisher:
    mitp Verlag
    ISBN:
    395845187X
    Buch kaufen Kindle Version kaufen
    Information des Verlags:
    • Inspirationen für stilvolle Aktaufnahmen
    • Von der Modelsuche über die Lichtsetzung bis zur Nachbearbeitung der Bilder
    • Dem Profi über die Schulter blicken
    Der bekannte Profifotograf Ralph Man zeigt, wie seine geschmackvollen Aktbilder entstehen. Er lässt den Leser an seinen Gedanken und Ideen teilhaben und erklärt alles Wissenswerte zu den wichtigsten Aspekten in der Aktfotografie. Dabei geht es ihm nicht nur um ästhetische, sondern auch immer wieder um marktfähige Bilder.

    Der Autor beschäftigt sich eingehend mit der Ideenfindung und der Modelsuche. Auch die Locationauswahl sowie die Themen Make-up, Haare, Posing und Accessoires fehlen nicht. Ein besonderer thematischer Schwerpunkt seiner Fotografie sowie dieses Buches liegt auf der Lichtsetzung.

    Hinweise zu den rechtlichen Aspekten sowie ein Kapitel zur Bildbearbeitung runden dieses Lehrbuch ab, das durch seinen persönlichen und anekdotischen Charakter sowie seine faszinierenden Beispielfotos beeindruckt.



    Über den Autor: Der fotografische Autodidakt Ralph Man beschäftigt sich schon seit früher Jugend mit der Fotografie. Gelernt und zunächst ausgeübt hat er jedoch den Beruf des Tischlers, als er das Medium Fotografie aber so beherrschte, dass er seine Ideen ohne Kompromisse umsetzen konnte, machte Ralph Man seine Leidenschaft zum Beruf. Seitdem arbeitet er für Werbung und Zeitschriften und stellt seine Fotografien in Galerien aus. www.ralph-man.com

Reviews

  1. AnjaC

    AnjaC NF-Club Teammitglied

    Buchvorstellungen:
    248

    Leitfaden eines professionellen Workflows

    „Professionelle Aktfotografie“ so lautet der Titel des Buches von Ralph Man aus der Reihe Edition ProfiFoto des mitp Verlags, das sich speziell dem Thema Aktfotografie widmet. Da ich selbst hauptsächlich Menschen fotografiere, die Aktfotografie in den letzten Jahren aber etwas in den Hintergrund gerückt ist, war ich sehr gespannt, welche Themen ein modernes Buch über Aktfotografie behandelt und welche Stilrichtung der Autor vertritt. Nachdem ich kürzlich das Buch von Corwin von Kuhwede gelesen und rezensiert habe, lag die Messlatte meiner Erwartungen sehr hoch.

    Vorneweg kann ich sagen, dass das Buch für mich ein solides, sehr gutes Buch zum Thema ist, das sich dem Thema aus einer völlig anderen Richtung nähert, als das Werk von Corwin von Kuhwede. Während letzteres sehr stark auf die 1:1 Beziehung zwischen Fotograf und Model eingeht, merkt man Ralph Man an, dass er es gewohnt ist, auch für größere Produktionen und Auftraggeber zu arbeiten. Der gesamte Prozess seines Arbeitens wirkt geplanter und straffer organisiert und adressiert somit auch eher den professionellen Anwender. Das hat über die Qualität beider Bücher nichts zu sagen, es sind zwei legitime, aber völlig unterschiedliche Ansätze.

    Übersicht
    Das Buch umfasst eine Einführung, 8 Kapitel und ein Schlusswort, wobei die Kapitel zwischen 14 und 42 Seiten lang sind. Das Hauptkapitel mit dem größten Umfang ist Kapitel 5 – „Licht“. Die Überschriften der übrigen Kapitel lauten
    • Einführung
    • Ideenfindung und Konzeptionserstellung (24 Seiten)
    • Make-up/Hair und Styling (14 Seiten)
    • Modelfindung, Modelauswahl und rechtliche Fragen zum Thema Model (24 Seiten)
    • Location (22 Seiten)
    • Licht (42 Seiten)
    • Kameratechnik (20 Seiten)
    • Das Shooting (18 Seiten)
    • Postproduction (18 Seiten)
    • Schlusswort
    [​IMG]

    Schon an der Kapitelübersicht wird klar, dass das Buch eine Art Leitfaden eines professionellen Workflows ist. Ralph Man macht auch in der Einführung bereits deutlich, dass sich der Aufbau des Buches stark an seiner Arbeitsweise bei Shootings ausrichtet. Ausdrücklich erwähnt der Autor, dass „professionelle“ Aktfotografie für ihn bedeutet, mit den Bildern Geld zu verdienen. Dazu gibt es in den einzelnen Kapiteln auch immer wieder Hinweise und es werden Themen behandelt, die für Hobbyfotografen häufig wenig oder keine Relevanz haben.

    Wie gewohnt gehe ich bei der Bewertung des Buches nach folgender Struktur vor:

    a. Inhalt (Content)
    b. Lesbarkeit (Readibility)
    c. Grafiken / Bilder (Graphics / Illustrations)
    d. Spreche ich eine Kaufempfehlung aus? (Would Recommend)
    e. Allgemeiner Eindruck (General Experience)

    a. Inhalt
    Das Softcover-Buch ist mit 196 Seiten ein eher kompaktes Werk. Das Format ist wie in der Reihe üblich quadratisch gehalten und misst 22x22cm. Die Innenseiten sind auf dünnem, glänzendem Papier gedruckt, was dem Buch in Summe ein angenehmes Handling verleiht. Die einzelnen Kapitel umfassen dabei zwischen 14 und 42 Seiten (s.o.) und sind reich bebildert. Wie bereits erwähnt, orientiert sich der Inhalt an einem professionellen Workflow für eine Auftragsproduktion oder eine freie Arbeit auf professionellem Niveau.

    Ideenfindung und Konzeptionserstellung
    So startet das Buch nach der Einführung auch gleich mit dem Thema Konzeption/Ideenfindung. Die Grundaussage hierbei ist: „Finde Deinen eigenen, unverwechselbaren Stil“. Dass dies nicht ohne weiteres möglich ist und wie man sich einem eigenen Stil annähern kann, wird dann auf den folgenden Seiten beschrieben. Die Tipps reichen hierbei von „Lass´ Dich von großen Fotografen inspirieren“ bis hin zu „Probiere viel aus und mache viele Bilder“, so wird sich am Ende herauskristallisieren, was Dir liegt und welchen Stil Du magst. Weitere Inspirationsquellen sind Geschichten, Orte, Beobachtungen in der Natur und das Model selber. Offen sein für Eindrücke und transferieren der Eindrücke auf Bildideen lautet hier die grundlegende Empfehlung. Bei aller Eigenständigkeit betont Ralph Man aber auch, wie wichtig es ist, marktfähige Bilder zu liefern, die Abnehmer finden.

    Make-up/Hair und Styling
    Im Kapitel Make-up/Hair und Styling finden sich sehr viele Bilder und relativ wenig Text. Eigentlich klar, denn ein professionelles Shooting lebt von einem guten Team und dabei sind Visagisten und Stylisten in der Regel wichtige Player. Die wenigen Tipps beschränken sich daher auch darauf, wie man sich dem Thema nähern kann und wie wichtig es ist, ein gutes Team zu sein, um die Ergebnisse und den Aufwand zu optimieren.

    Modelfindung, Modelauswahl und rechtliche Fragen zum Thema Model
    In Kapitel 3 dreht sich alles um das Model. Gleich zu Anfang stellt der Autor die zentrale Bedeutung des Models in der Aktfotografie heraus und weist auch darauf hin, dass hier der Körper des männlichen oder weiblichen Models der zentrale Erfolgsgarant für ein gutes Foto ist. Beautymodels sind nicht unbedingt gute Aktmodelle und umgekehrt. Wie nun aber an gute Modelle kommen? Hier werden vier Wege aufgezeigt und ihre Vor- bzw. Nachteile erläutert. Direkte Modelsuche über Empfehlungen / Bekanntschaften, Internetsuche, der Weg über Ansprache von Models aus anderen Kontexten (Portrait oder Beautyshootings…) und die Suche über Agenturen. Danach werden dann in dem Kapitel noch rechtliche Fragen wie Verträge und Versicherungen angesprochen sowie persönliche Gedanken zum Umgang mit Models formuliert.

    Location
    Im Kapitel Location geht es, wie nicht anders zu vermuten, um den Ort an dem das Shooting stattfinden soll. Neben dem Model ist auch die Location ein elementares Thema für das Endergebnis und die Attraktivität eines Bildes für potenzielle Käufer. Möglichkeiten der Suche sind Tipps von Bekannten (mit Vorsicht zu genießen, da toller Strand nicht gleich tolle Location ist) sowie Google Earth als Möglichkeit, Orte oder Plätze aus Bildbänden hinsichtlich Zugänglichkeit oder Lage zu beurteilen. Gibt es an der ausgesuchten Location Unterkünfte für das Team oder rechtliche Beschränkungen, die das Fotografieren erschweren oder unmöglich machen? Diese Aspekte am Ende des Kapitels sind dann sicherlich für den normalen Hobbyfotografen eher nachrangig, zeigen aber, wie vielfältig Probleme sein können.

    [​IMG]

    Licht
    Das Thema Licht wird dann recht ausführlich im Kapitel 5 behandelt, wobei sehr viele Lichtarten und Lichtformer vorgestellt und auch die Themen Investition, Transportabilität und Qualität besprochen werden. Sonnenlicht, Blitzlicht (stationär und portabel) und Dauerlicht (Halogen, HMI, Fluoreszierendes Licht, und LED) werden mit Beispielen vorgestellt. Im Kapitel kommen Geräte der Marken Profoto, dedolight und Kino-Flo zum Einsatz und es finden sich entsprechende Hinweise und Tipps zu diesen Produkten. Ein Vergleich zwischen z.B. verschiedenen Blitzsystemen ist nicht enthalten, falls jemand danach suchen sollte.

    Kameratechnik
    Das Kapitel über Kameratechnik ist eher eine Übersicht über die verschiedenen Kameraklassen und Objektivarten, denn ein Ratgeber. Grundlegende Unterschiede und Vor- und Nachteile werden besprochen, der Autor stellt aber gleich zu Anfang des Kapitels klar, dass am Ende das Bild zählt und der Auftraggeber in den seltensten Fällen auf die Ausrüstung schaut. Eine Seite am Ende des Kapitels behandelt dann nochmal das Zubehör (Filter, Stative, Koffer).

    Das Shooting
    Das Kapitel zum eigentlichen Shooting geht darauf ein, was die Unterschiede zwischen erfahrenen und unerfahrenen Models sind, wie Licht und Posing zusammen passen müssen und wie die Bildgestaltung von statten geht. Hier bezieht der Autor klar Position für ungewöhnliche Schritte und Ideen und das Ausprobieren von Bildaufteilungen. Auch betont Ralph Man, dass es häufig erstaunlich fix geht, wenn die Vorbereitung gut war.

    Postproduction
    Das letzte Kapitel beschäftigt sich mit der Postproduction und gibt Hinweise zu Rechner, Monitor und Software sowie ein ausführlicheres Beispiel zum persönlichen Vorgehen Ralph Mans anhand eines Bildes.

    b. Lesbarkeit
    Die Lesbarkeit im Sinne von Verständlichkeit ist meiner Meinung nach hervorragend. Schriftgröße und Schriftart sind gut lesbar, die Bildbeispiele und die Texte zu den Bildern passen für mich sehr gut zueinander. Die Sprache ist verständlich und klar und kommt ohne viele Fremdwörter oder Fachausdrücke aus. Für mich schafft der Autor es, über seine natürliche Sprache einen guten Kontakt zum Leser aufzubauen.

    c. Grafiken / Bilder
    Die Qualität der Bilder ist überwiegend hervorragend! Einige wenige Bilder fand ich persönlich nicht so ansprechend, aber das ist wohl normal. Man erkennt nach ein paar Seiten die persönliche Handschrift des Autors und jedes Bild hat in der Regel seine eigene Seite. Dort, wo das nicht der Fall ist, wirkt es nicht so aufgeräumt und klar strukturiert. In Summe ist das Buch meiner Meinung nach aber gut gestaltet. Ein kleines Lächeln konnte ich mir allerdings nicht verkneifen, wenn die Lektorin die professionelle Kameramarke Sinar konsequent als Sina interpretiert ;)

    d. Spreche ich eine Kaufempfehlung aus?
    Eine Kaufempfehlung spreche ich uneingeschränkt für alle Fotografen aus, die sich mit dem Thema auf professioneller Ebene auseinander setzen wollen. Die Verknüpfung persönlicher Erfahrung mit vielen Bildbeispielen hilft, den professionellen Workflow zu verstehen und zu erkennen, was wichtig und nötig ist, wenn man mit Aktbildern Geld verdienen will. Gut finde ich auch, dass einige Aspekte angesprochen werden, die sonst eher zu kurz kommen. Technik-Nerds sollten andere Werke lesen.

    e. Allgemeiner Eindruck
    Ein sehr gutes Buch! Es ist gut aufgebaut und lebt durch die persönlichen Erfahrungen des Autors, der sich als Autodidakt und gelernter Tischler Ende der 90er Jahre als Fotograf selbstständig gemacht hat. Die Informationen im Buch sind praxisnah und einfach zu befolgen. Der inhaltliche Aufbau ist logisch und nachvollziehbar. Mir als Leser hat das Buch einen deutlichen Mehrwert geliefert.

    Die Daten
    Ralph Man. Professionelle Aktfotografie erschien am 4. März 2016 im mitp-Verlag. 1. Auflage 2016, Softcover, 200 Seiten. Auch als E-Book erhältlich.
    ISBN 978-3958451872
    Preis Buch 29,99 Euro | E-Book 25,99 Euro
    Hier geht es zur Leseprobe.

    Rezension: Peter Schneider
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden