1. Der Freitag-Abend-Thread mit dem Thema "Abendstimmung": Hier mitmachen
    Information ausblenden
  2. Schon mal vormerken und mitdiskutieren: Club-Treff 2019 wann und wo? Mehr Infos
    Information ausblenden
  3. Unser neues Projekt im März heißt „Was wäre die Welt ohne Texturen - - die Zweite“ Jetzt hier mitmachen!
    Information ausblenden
  4. Goslar sehen und fotografieren - ein Usertreffen Hier geht es zu den Bildern!
    Information ausblenden
  5. Macht mit bei unserem neuen Projekt zur Makro-Fotografie! Hier geht es zur Übersicht
    Information ausblenden

William Eggleston: Porträts - Buchvorstellungen

  1. Scheidegger & Spiess 3858815136
    • Hardback

    Overall Ratings

    Content
    Readability
    Graphics / Illustrations
    Would Recommend
    General Experience
    5.0 1

    William Eggleston: Porträts

    Author:
    Phillip Prodger
    Publisher:
    Scheidegger & Spiess
    ISBN:
    3858815136
    Buch kaufen
    Information des Verlags:

    William Eggleston, 1939 in Memphis, Tennessee, geboren, hat ein Werk geschaffen, das einen Wendepunkt in der Geschichte der Fotografie markiert: Durch ihn wurde die Farbfotografie zum anerkannten Medium künstlerischer Ausdrucksmöglichkeit. Generationen von Künstlern berufen sich auf Egglestons Umgang mit der Farbe. Ungewöhnliche Bildkompositionen, ein treffender Blick und eine besondere Verspieltheit zeichnen auch seine Porträts aus. In den letzten 50 Jahren fotografierte er Freunde, seine Familie und zahlreiche Künstler wie die Musiker Elvis Presley und Joe Strummer, den Schauspieler Dennis Hopper oder den Regisseur David Lynch.

    Diese erste Monografie zu Egglestons Porträts zeigt rund 90 seiner Fotografien. Die teilweise nie publizierten Bilder werden ergänzt durch ein Interview des Fotografen mit Familienangehörigen und einen Essay über sein Leben und Werk. Sofia Coppolas Vorwort ist eine Hommage an einen der grössten Fotografen unserer Zeit.

    Das Buch erscheint zur Ausstellung William Eggleston Portraits in der National Portrait Gallery, London (21. Juli bis 23. Oktober 2016)

Reviews

  1. AnjaC

    AnjaC NF-Club Teammitglied

    Buchvorstellungen:
    248

    Eine Inspiration für alle, die gerne Menschen fotografieren

    Wer von einem Meister lernen will, wie man Menschen fotografiert, sollte sich dieses Buch kaufen und niemals aufhören, es durch zu blättern.

    In dem Gespräch mit dem Autor und William Eggleston, an dem auch die Galeristin Rose Soshana, die Cousine des Künstlers Mode Schuyler Clay und der Kunststudent Lesley Young teilnahmen und das am Ende des Buches abgedruckt ist, erfährt man etwas darüber wie Eggleston Menschen fotografiert.

    [​IMG]

    Phillip Prodger fragt: „Fotografieren Sie Menschen, wie sie einen Parkplatz fotografieren?“. Die Antwort von Eggleston: „Unbedingt“.

    Das Gespräch geht im Wechsel so weiter: „“Tatsächlich?“ – „Ja“ – „Wie kann das sein?“ – „Keine Ahnung. Ich kann es nicht erklären.“

    Nach einigem hin und her, und bevor das Thema wechselt sagt Eggleston: „… Ich würde mich nie als Dokumentarfotograf bezeichnen, weil ich mich nicht mit Menschen und ihren täglichen Sorgen befasse. Ich bin ja nicht Magnum“.

    Der außerordentlich einfühlsam, kenntnisreich und intelligent geschriebene einführende Text von Phillip Prodger führt auf 34 Seiten in die fotografische Arbeit von Eggleston ein. Vermutlich werden die meisten das erst mal nicht lesen, sondern schnell durchblättern, bis sie zu den meist ganzseitig (28 x 28 cm) abgebildeten Porträts kommen. Und dann beginnt man zu staunen und zu lernen. Vergessen Sie darüber aber nicht den einleitenden Text zu Ende zu lesen. Es lohnt sich.

    Auf den ersten Seiten dieses Buchabschnitts sind nur Schwarz-Weiß Porträts zu sehen. Danach folgen die wesentlich beeindruckenderen farbigen Porträts, teilweise unterbrochen von Standbildern aus seinem Video „Stranded in Canton“, das er mit einer der ersten Sony Videokameras gedreht hat.

    [​IMG]

    Fazit
    Das Buch ist eine Inspiration für alle, die gerne Menschen fotografieren. Druckqualität, Satz und Layout ergänzen die außerordentliche Qualität des Buches. Fünf Sterne dafür.

    Die Daten
    Phillip Prodger. William Eggleston: Porträts erschien am 23. Juni 2016 im Scheidegger & Spiess Verlag. 1. Auflage, 2016, gebunden, 184 Seiten, 122 farbige und 89 sw Abbildungen, 27.5 x 28 cm
    ISBN 978-3-85881-513-2
    Preis: 78,00 € [D] | 49,00 SFR [CH]

    Rezension: Volker Gottwald
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden