Capture One Pro: Bilderexport in anderen Katalog

ernst.w

NF-Club Teammitglied
Beiträge
6.957
Punkte Reaktionen
15.196
@siggi65 @Sonymaus

Ich versuche seit einer halben Stunde, RAWs mit Anpassungen in einen anderen Katalog zu exportieren. Bis V12 keinerlei Problem: Dateimenü -> Exportieren -> Originale. Pfad einstellen, Anpassungen einbinden. Zielordner (der vom neuen Katalog) synchronisieren. Hat nisher immer gepasst.

Dasselbe eben erstmals mit V20 versucht. Es werden keine Anpassungen mitgenommen. Ich mache das alles aber nur wegen der perfekten Anpassungen. Was ist jetzt los?

Gleich, bevor Fragen dazu kommen: In beiden Katalogen ist das Entwicklungsprofil V20.
 

siggi65

NF-Club Teammitglied
Beiträge
5.672
Punkte Reaktionen
18.257
Hmm, gerade mal ausprobiert:
bearbeitetes Bild nach Deiner Methode exportiert nach d:\temp
Bild ist da, Unterordner "CaptureOne" mit den Anpassungen ist da.
Mit einer Sitzung in den Ordner gewechselt, Bild wird mit allen Anpassungen angezeigt. Passt! Fehler liegt also nicht beim Export.

Dann das Bild in einen Katalog importiert, das Häkchen im Import-Dialog "bestehende Anpassungen einbeziehen" muss gesetzt sein! Bild wird incl. aller Anpassungen importiert! Passt auch!

Ach ja: CaptureOne Pro V20.0.4, falls jemand fragt... :D
 
Kommentar

ernst.w

NF-Club Teammitglied
Beiträge
6.957
Punkte Reaktionen
15.196
Irgendeine Idee, woran es bei mir liegen könnte?

Ich schau dann morgen mal nach den *.cos-Dateien. Aber der Vorgang selbst ist, wie gehabt. Gibt ja nicht viele Möglichkeiten.
 
Kommentar

siggi65

NF-Club Teammitglied
Beiträge
5.672
Punkte Reaktionen
18.257
Schau erst mal, ob die Export-Dateien alle korrekt erzeugt werden, also CaptureOne-Ordner mit Settings130-Ordner darunter.
 
Kommentar

siggi65

NF-Club Teammitglied
Beiträge
5.672
Punkte Reaktionen
18.257
Zielordner (der vom neuen Katalog) synchronisieren.
Kommt denn bei Dir dieser Dialog beim synchronisieren?
1588788613647.png
 
Kommentar

ernst.w

NF-Club Teammitglied
Beiträge
6.957
Punkte Reaktionen
15.196
Kommentar

ernst.w

NF-Club Teammitglied
Beiträge
6.957
Punkte Reaktionen
15.196
Da hab' iich jetzt aber geschaut: Im Ausgangsordner liegen keine Settings 130, nicht mal Settings 120, sondern nur Settings 110 von V11! Und zwar für alle Bilder, nur ein Ordner. Im Katalog ist aber bei den Bildern eindeutig unter "Basismerkmale" zu lesen: "Engine: Capture One 20". Ich bin ein wenig gerüttelt, aber wenig gerührt.

Würde für mich erklären können, warum dann im Impportkatalog keine Anpassungen auftauchen, weil V20 eigentlich mit Settings 110 nichts anfangen kann. Heute wenig Zeit, weil Mutter betreuen, aber morgen muss ich da mal ein paar Sachen versuchen.

Weil ich ja sonst kaum wüsste, was mit meiner Zeit anfangen sollte. Kruzitürken!
 
Kommentar

siggi65

NF-Club Teammitglied
Beiträge
5.672
Punkte Reaktionen
18.257
Ich traue mich kaum zu fragen, tue es aber trotzdem: :cool: Dieses Häkchen ist drin?

1588844733008.png
 
Kommentar

ernst.w

NF-Club Teammitglied
Beiträge
6.957
Punkte Reaktionen
15.196
Ja, klar, das Hakerl ist gesetzt. Nur die Videos nicht. ;

Nein, das dürfte bereits am Ausgangskatalog liegen, wo die richtigen Anpassungen fehlen.
 
Kommentar

ernst.w

NF-Club Teammitglied
Beiträge
6.957
Punkte Reaktionen
15.196
So, ich bin durch.
  1. Der RAW Ordner des Quellordners enthielte KEINEN Settings130-Ordner, obwohl die zu exportierenden Bilder mit der Entwicklungsengine von V20 nachbearbeitet wurden.
  2. Im Zielordner kamen die Bilder ohne Anpassungen an. (Alle Einstellungen richtig und unverändert auch über die folgenden Schritte.)
  3. Die Datenbank des Quellkatalogs erscheint nach Prüfung als "erfolgreich", also scheinbar in Ordnung.
  4. Ich meine wirklich scheinbar; warum zeigen die weitere Vorgangsweise.
  5. Ich erstelle einen neuen Katalog.
  6. Ich importiere den Quellordner in diesen neuen Katalog; der RAW-Ordner bleibt unverändert derselbe.
  7. Es wird auch beim Import kein Settings130-Ordner erzeugt, obwohl auch im neuen Katalog ausschließlich die V20-Engine verwendet wird.
  8. Ich öffne den neuen Katalog und exportiere dieselben Bilder mit denselben Einstellungen.
  9. Ich synchronisiere den Zielordner.
  10. Die Bilder sind mit allen Anpassungen da.
Capture One ist für mich weiterhin und seit V20 verstärkt das größte Adventure, das ich kenne. Und das mir, der ich doch auf meinem Rechner keine Spiele dulde. Und wieviel Zeit mich das Teil kostet!
:itd-3d-ani-w60-smiles-048:
 
Kommentar

siggi65

NF-Club Teammitglied
Beiträge
5.672
Punkte Reaktionen
18.257
Ich glaube, lieber Ernst, dass bei Dir ein ganz großes Missverständnis vorliegt:
In einem Katalog liegt bei den RAW-Dateien standardmäßig natürlich KEIN Settings130-Ordner; die Anpassungen werden ja in der Datenbank gespeichert.
Den Settings130-Ordner hast Du (wie ich oben bereits schrieb), wenn Du die Bilder aus einem Katalog in ein anderes Verzeichnis exportierst (incl. der Einstellungen). Irgendwie muss er die Änderungen ja mitgeben, und dass macht er über den Settings-Ordner.
Wenn Du statt eines Katalogs eine Sitzung hast, dann hast Du den settings130-Ordner ebenfalls, aus dem gleichen Grund: die Einstellugen müssen ja irgendwo hin.
 
Kommentar

ernst.w

NF-Club Teammitglied
Beiträge
6.957
Punkte Reaktionen
15.196
Den Settings130-Ordner hast Du (wie ich oben bereits schrieb), wenn Du die Bilder aus einem Katalog in ein anderes Verzeichnis exportierst (
Interessant.

Also, schauen mer mal: Ich habe einen Quellordner, in dem sich 1.479 Bilddateien (RAWs verschiedener Kameras und Formate, TIFFs, JPEGs und PSDs) befinden. Dann ghabe ich da einen Ordner, der "Capture One" heißt. In dem befindet sich ein Ordner "Settings110" mit 1.472 Dateien (hauptsächlich *.cos, aber auch drei *.comak). Ja, es ist ein Katalog, keine Sitzung. Nein, ich habe niemals 1.472 Dateien exportiert.

Ja, nur als Beleg:

xxx.jpg


Ja, wie war das eben? Wo kommt der Ordner mit so vielen Dateien her?

Ach ja, der wird von einem Import stammen. Das ist ein Sammelordner, der da also auch mal dorthin Bilder exportiert bekommen haben könnte. Könnte, ganz genau könnte ich das derzeit nicht sagen.

Schauen wir mal in den Ordner, in den ich von da aus exportiert haben. Ja, doret sind jetzt die Settings130. Also, das wäre geklärt. Wie du siehst, brauche ich einige Zeit zum Mitdenken. *ächz*

Bedeutet aber eigentlich, dass ich diese beim Export entstandenen Settings-Ordner nach dem erfolgten Import löschen kann, oder?

Und nochwas: Der alte Quellkatalog sendet keinen Settingsordner in den Zielordner. Der Fotograf denkt, Capture One tut trotzdem, was es will.
 
Kommentar

siggi65

NF-Club Teammitglied
Beiträge
5.672
Punkte Reaktionen
18.257
Ja, doret sind jetzt die Settings130. Also, das wäre geklärt
Sehr gut! :)
Bedeutet aber eigentlich, dass ich diese beim Export entstandenen Settings-Ordner nach dem erfolgten Import löschen kann, oder?
Ja, darfst Du, die Einstellungen werden ja beim Import in den Katalog (=die Datenbank) importiert und damit sind die Settings-Dateien danach nicht mehr notwendig
Der alte Quellkatalog sendet keinen Settingsordner in den Zielordner. Der Fotograf denkt, Capture One tut trotzdem, was es will.
Über den Satz muss ich noch eine Weile nachdenken, fürchte ich... o_O
 
Kommentar

ernst.w

NF-Club Teammitglied
Beiträge
6.957
Punkte Reaktionen
15.196
Über den Satz muss ich noch eine Weile nachdenken, fürchte ich... o_O
Sind zwei Sätze. Soll ich dir helfen? ;)

Die Anpassungen werden mit den Settingsdateien an den neuen Katalog (Zielkatalog) übergeben. Hast du gerade noch selbst festgestellt. Das tut der (siehe oben) neu erzeugte Quellkatalog auch. Der alte, mit dem die Übergabe gestern nicht funktioniert hatte, hat auch heute keinen Settings130-Ordner erzeugt, in dem diese Dateien abgelegt werden. Ich habe das heute nochmal durchgetestet. Konnte also auch nichts an Anpassungen im neuen (Ziel-)Katalog, in den diese Bilder importiert wurden, landen.

Und nun zum zweiten Satz: Ich hatte alles richtig gemacht (auch ohne zu wissen, dass nur bei Export Settings geschrieben werden). Aber Capture One hat wieder einmal gemacht, was es wollte: Der Katalog war von C1 geprüft und für in Ordnung befunden worden. Nein, Capture One hat sich geirrt, war er, der Katalog, offensichtlich nicht, sonst wäre das Problem erst gar nicht entstanden.

Jetzt klarer oder muss ich jetzt eine Dissertation zum Thema schreiben? ;) (Bitte nicht, ich habe heute schon den ganzen Tag mit diversen Tests zu diesem Problem verschissen.)
 
Kommentar

siggi65

NF-Club Teammitglied
Beiträge
5.672
Punkte Reaktionen
18.257
Soll ich dir helfen?
Danke, Ernst. Manchmal sind Deine gedanklichen Sprünge zwischen zwei Postings etwas groß, wollte nur sicher gehen, dass ich noch bei Dir bin ;)

Das heißt also, dass Du einen (den alten) Katalog hast, aus dem Du reproduzierbar 1 Bild, das Anpassungen trägt, in ein neues, leeres Verzeichnis exportierst, und die Anpassungen werden nicht mit exportiert in Form des settings-Ordners? Bemerkenswert:eek:
 
Kommentar

ernst.w

NF-Club Teammitglied
Beiträge
6.957
Punkte Reaktionen
15.196
Ja, so ist es. Habe ich schon zu Beginn des Threads so beschrieben.

Meine Gedankensprünge, auch innerhalb eines Absatzes, sind Teil meiner Persönlichkeit. Das ist für einen Autor ganz nützlich, vor allem, wenn er seine Leserschaft beschäftigen will. ;)

Es fällt mir schwer, zwischen meiner Leserschaft, die mich gerne auf meinen (gedanklichen) Reisen durch ein großes Universum begleitet, und anderen Nenschen, die dieses Universum nicht kennenlernen wollen, zu unterscheiden. Dann einfach nachfragen.
 
Kommentar
Oben Unten