Capture One Pro: Wo liegen die Keywords?

ernst.w

NF-Club Teammitglied
Beiträge
6.957
Punkte Reaktionen
15.196
Eine Rätselaufgabe: Wer kann mir sagen, wo beim Raw Converter Capture One Pro die Stichwort-Bibliotheken physisch liegen oder, von wo sie geladen werden? Nachdem für alle Kataloge und Sessions dieselben Bibliotheken verwendet werden, müsste es einen zentralen Ort dafür geben.

Hintergrund: Die Schlüsselwort-Bibliotheken sind seit der V20 von Capture One ein ständiges Ärgernis, weil dort sehr schnell und unabsichtlich Wörter gelöscht oder verschoben werden können. Leider werden dabei auch alle gleichzeitig markierten Stichwörter gelöscht oder verschoben, was nicht so schlimm klingt wie es ist. Es kann nämlich sein, dass auch bei ganz normalem Arbeiten frühere Markierungen nicht aufgehoben werden, sodann innerhalb von Hierarchien auch Stichwörter ganz anderer Zweige gelöscht werden, die zum Zeitpunkt der Löschung gar nicht sichtbar, also auch nicht als markiert erkennbar sind. Damit diese Gemeinheit auch richtig gut beim Kunden ankommt, gibt es auch bei sofortigem Erkennen kein...
Bitte melden Sie sich an, um den gesamten Inhalt angezeigt zu bekommen. Logge dich ein oder registriere dich jetzt.
 
Zuletzt bearbeitet:

siggi65

NF-Club Teammitglied
Beiträge
5.670
Punkte Reaktionen
18.256
Meines Wissens sind die Bildern zugewiesenen Stichwörter (=Katalog- oder Sitzungsschlüsselwörter) in der Datenbank gespeichert, also unabhängig von der Schlüsselwortbibliothek.
Die Schlüsselwortbibliotheken befinden sich in
c:\Users\<Nutzername>\AppData\Local\CaptureOne\KeywordLibraries\
 
Zuletzt bearbeitet:
Kommentar

ernst.w

NF-Club Teammitglied
Beiträge
6.957
Punkte Reaktionen
15.196
Danke Siggi für deine Mühe!

Meines Wissens sind die Bildern zugewiesenen Stichwörter (=Katalog- oder Sitzungsschlüsselwörter) in der Datenbank gespeichert, also unabhängig von der Schlüsselwortbibliothek.
Schlechte Karten, ganz schlechte Karten.

Die Schlüssel-Bibliotheken (*.cokeywordsdb) habe ich schon gefunden. Die sind, wie leider zu erwarten war, SQLite-DBs wie der ganze Rest sonst auch. Damit könnte ich nur tun, was ich in C1 direkt auch tun kann - nur mit mehr Aufwand. Mist aber auch.
 
Kommentar
Oben Unten