Capture One V21 - Windows Update 19042

siggi65

NF-Club Teammitglied
Beiträge
5.652
Punkte Reaktionen
18.142
Alles sehr unspezifische Meldungen und von daher wenig hilfreich (wie von Windows häufig nicht anders gewohnt), weil das irgendwie alles und auch nichts bedeuten kann o_O
Ich fürchte, dass Du damit
Aber ein Hinweis, dass schon mit Windows (Basis) etwas nicht stimmt.
leider Recht hast. Würde gerne was anderes schreiben, aber ich habe aktuell keine Idee, wie ich Dir helfen könnte.
 
Kommentar

Wolfi_7000

Nikon-Club Teilnehmer
Beiträge
4.842
Punkte Reaktionen
16.903
Aber immerhin durfte meine Maschine heute öfter neu starten als sonst in einem Jahr.
Darf ich fragen wie Du neu startest, Ausschalten und wieder Einschalten oder wirklich Neustart?
Ich habe zeitweise auch Probleme (anderer Art: keine WLAN-Verbindung zum Router). Aus- und Einschalten bringt nichts. Mit Neustart nudelt der Rechner ein bisschen rum und der "Arbeitskreis" :rolleyes: (oder wie nennt man das Ding?) beim Starten zeigt sich sehr präsent. Sieht irgendwie so aus, als ob sich Windows in dem Moment selber repariert (ähnlich wie bei einem Update). Danach ists erstmal wieder gut.
Mehr kann ich da jetzt leider aber auch nicht beitragen.

Gruß,
Werner
 
Kommentar

ernst.w

NF-Club Teammitglied
Beiträge
6.952
Punkte Reaktionen
15.185
Derzeit noch mit „Neu starten“. Ich kann aber auch mal mit völlig stromlos versuchen. Morgen mach ich auch noch einen Blick ins BIOS.

Danke derweil.
 
Zuletzt bearbeitet:
Kommentar

Wolfi_7000

Nikon-Club Teilnehmer
Beiträge
4.842
Punkte Reaktionen
16.903
"Neu starten" ist schon das, was ich gemeint hatte (im Gegensatz zu "Herunterfahren" und danach den Rechner wieder anschalten).

Gruß,
Werner
 
Kommentar

ernst.w

NF-Club Teammitglied
Beiträge
6.952
Punkte Reaktionen
15.185
Und ich meinte „Stromkosten“. Das steht nicht in Windows. ;)
 
Kommentar

Wolfi_7000

Nikon-Club Teilnehmer
Beiträge
4.842
Punkte Reaktionen
16.903
Ach so, Du tippst auf einen Powerfehler? Power da, Fehler da,... Power weg, Fehler weg :D
smilie_winke_047.gif

Gruß,
Werner
smilie_sh_029.gif
 
Kommentar

ernst.w

NF-Club Teammitglied
Beiträge
6.952
Punkte Reaktionen
15.185
Ach so, Du tippst auf einen Powerfehler? Power da, Fehler da,... Power weg, Fehler weg
Nein. Aber Computerentwicklung und Vertrieb war jahrzehntelang mein Job. Und wir haben für ganz Große in fast aller Welt entwickelt, gebaut und geliefert - wegen unserer Summe an Erfahrungen. Und eine dieser Erfahrungen, die sich bis heute in meinem löchrigen Hirn erhalten hat, ist und war, dass sich auch mal Hardware ganz kräftig verschlucken kann. Da unter Strom dann IMMER Speicherreste irgendwo erhalten bleiben, hat sich die Trennung von jedwedem Strom für etwa 10, 20 Minuten bewährt, um alle flüchtigen Speicher wirklich zu löschen. Danach ins BIOS, Einstellungen kontrollieren und speichern. Hat mich auf dieser Maschine auch schon mal gerettet.

Gut, diesmal nicht. Kann auch vorkommen. ;)
 
Kommentar

ernst.w

NF-Club Teammitglied
Beiträge
6.952
Punkte Reaktionen
15.185
Geil!!! Abgesicherter Modus. Windows geht ab wie Schmidts Katze! Ich bin schwer beeindruckt.

Capture One erklimmt neue Höhen. Ist denn das die Möglichkeit?! Jetzt muss ich nur mal schauen, wie ich den Zustand ins normale "Windowsleben" rüberbringe. Das wird vermutlich nicht ganz so trivial.
 
3 Kommentare
siggi65
siggi65 kommentierte
Na, das ist doch zumindest mal ein Ansatz. Wünsche viel Erfolg!
 
waldgott
waldgott kommentierte
Wenn es im abgesicherten Modus gut läuft, lässt da ja auf irgendwelche Fehler bei irgendwelchen Treibern schließen oder auf Virenscanner, die alles ausbremsen.
 
ernst.w
ernst.w kommentierte
Der war echt gut! :D Es sind ja nur etwa hundert Treiber...

Aber es geht mir primär um einen ganz anderen Fehler, der verhindert, dass ein nicht definierter Caller identifiziert werden kann. Die üblichen Verdächtigen Habenseite schon durch. Was wir suchen, kennt Dr. Google noch nicht.

Ich würde am liebsten vom Abgesicherten Modus als Startkonfiguration ausgehen, weiß aber nicht wie.
 

ernst.w

NF-Club Teammitglied
Beiträge
6.952
Punkte Reaktionen
15.185
Es ist so weit: Ich sitze seit Stunden, um neu aufzusetzen. Bein Versuch, den Abgesicherten Modus zu starten, gab es eine Fehlermeldung - nur Millisekunden lang, also nicht erkennbar, was los war. Danach bar Windows um "einen Moment Geduld". Die Definition von "Moment" dürfte bei Microsoft allerdings eine situationselastische sein. ;)

Die nächsten zwei Wochen werde ich wohl weniger mit Arbeiten denn mit Aufsetzen verbringen müssen. Aber immerhin, die meisten Treiber habe ich schon drin, auch Thunderbolt läuft prächtig. Drucker, Scanner etc. fehlen noch, aber das wird auch noch.

Auch habe ich bemerkt, dass es auch in ausgefeilten Backup-Strategien Löcher geben kann. So haben meine Frau und ich - soweit bisher erkennbar - die Mails von März bis November 2020 verloren. Blöderweise sind da auch Verträge etc. drin. Ja, ja, so kann es einem gehen.
 
Kommentar

ernst.w

NF-Club Teammitglied
Beiträge
6.952
Punkte Reaktionen
15.185
Derzeit hänge ich bei der Installation der Adobe Creative Suite 6 Standard. Unfassbar, wie Adobe da reinspuckt.

Beim Start vom Photoshop:

1610482036146.png


Und InDesign bleibt beim Startbildschirm hängen. Nichts geht mehr, kein Mauskommando und auch sonst nichts. Und rechts unten am Startschirm: "InDesign in der Creative Cloud ist das Wahrte... blafasel."

Gut, dass diese *grml* weit weg sitzen.

Edit: Starten als Administrator hilft zwar, ist aber auch keine Dauerlösung. Der Illustrator funktioniert ganz normal.
 
Zuletzt bearbeitet:
Kommentar

ernst.w

NF-Club Teammitglied
Beiträge
6.952
Punkte Reaktionen
15.185
So, neu aufgesetzt, zwei Tage gearbeitet, dasselbe Problem. Ich habe jetzt mal ein Ticket aufgemacht, Logs mit einer Unmenge an Fehlern und Timeouts sowie HangDump mitgeschickt. Mal sehen, wann und was da an Antworten kommt.

Diesmal liegt es nicht an Windows. Der Zuverlässigkeitsverlauf zeigt keine Auffälligkeiten oder gar Fehler.
 
Zuletzt bearbeitet:
Kommentar

ernst.w

NF-Club Teammitglied
Beiträge
6.952
Punkte Reaktionen
15.185
Und jetzt wird‘s mystisch: Heute, Tage später, musste ich ein Bild für einen Klienten bearbeiten. C1 also doch gestartet - und alles in Ordnung. Läuft wie gewohnt. ???

Ich bin gespannt wie ein Stahlseil, was Capture One auf das Ticket antwortet. Die haben schließlich auch Error Messages und alle Logs.
 
Kommentar

ernst.w

NF-Club Teammitglied
Beiträge
6.952
Punkte Reaktionen
15.185
Capture One hat "natürlich" nicht geantwortet. Bin ich mittlerweile auch schon gewohnt. Die verdienen einfach so viel Geld, ganz ohne Support...

ABER es hat sich mittlerweile so manches gefunden. Die Aussetzer von Windows, vielleicht auch von Capture One, waren auf eine defekte SSD zurückzuführen. Eine, auf der auch ein einzelner C1-Katalog samt Bildern lag. Ich habe in meiner mehr als 40-jährigen beruflichen Computer-Arbeit keinen einzigen ähnlichen Fall erlebt, weder im persönlichen Umfeld noch bei einer von vielen tausend Kunden.

Ist die betreffende SSD (Laufwerk D:, nicht das Systemlaufwerk) am Board Controller angeschlossen, so bootet der Rechner nur mehr in einer "BSOD-Reparaturschleife". Irgendwann habe ich dann wirklich alles, was nicht zum Booten nötig war, entfernt und - voila! - alles anscheinend vollkommen in Ordnung. Weitere Ausschlussverfahren haben dann die 2TB-SSD als Täterin entlarvt. An deren Port hängt nun eine andere, ein wenig kleinere SSD, die auch am selben Kabel tadellos arbeitet.

Im Moment scheint alles in Ordnung. Ich kann also weiter auf Antwort von Capture One warten und trotzdem arbeiten.

Ein Problem hat sich allerdings gezeigt: Daten und Katalog von der defekten SSD sind vollständig auf dem letzten Stand erhalten. Ja, Backups sind so übel nicht. ;) ABER sie befinden sich nun auf einem anderen Laufwerk (G: statt D:). Die Unterordner bzw. die Pfade zu den Bildern sind (abgesehen vom Laufwerksnamen) absolut ident. Ich habe daher das Laufwerk bei den Bibliotheken angepasst. Soweit, so gut.

Nun stelle ich fest, dass trotzdem rund 2.500 Bilder des Katalogs offline sind, 6880 Bilder hingegen sind online. Sowohl die offline als auch die online vorhandenen Bilder sind in denselben Ordnern, alle sind in der Datenbank des Katalogs vorhanden! So, jetzt, bevor ich Mist baue: Würde ein Synchronisieren der fünf Ordner reichen? Oder muss ich jetzt Bild für Bild (ächz) suchen und neu verbinden?
 
Kommentar

siggi65

NF-Club Teammitglied
Beiträge
5.652
Punkte Reaktionen
18.142
Gut zu hören, dass Du das Problem gefunden hast. Dass es nicht auf Anwendungsebene, sondern etwas "tiefer" liegen müsste, hatte ich ja bereits vermutet.
Ich habe daher das Laufwerk bei den Bibliotheken angepasst.
Wie genau hast Du das gemacht? Ordner im Systembereich rechts geklickt und dann "finden"?

Schwer zu sagen, wie die beste Strategie aussieht. Bei 2500 Bildern einzeln auf "Finden" zu klicken ist natürlich kein gangbarer Weg. Synchronisieren blendet ja noch den Import-Dialog ein, dass solltest Du also gefahrlos ausprobieren können, weil Du ja siehst, was passieren würde und ggfls. abbrechen kannst.
 
Kommentar

ernst.w

NF-Club Teammitglied
Beiträge
6.952
Punkte Reaktionen
15.185
Wie genau hast Du das gemacht? Ordner im Systembereich rechts geklickt und dann "finden"?
Ja, genau. Die meisten Bilder wurden auch gefunden, aber eben nicht alle. Warum? Keine Ahnung.

Synchronisieren blendet ja noch den Import-Dialog ein, dass solltest Du also gefahrlos ausprobieren können, weil Du ja siehst, was passieren würde und ggfls. abbrechen kannst.
Importieren wäre vielleicht auch eine Möglichkeit gewesen - oder auch nicht. Wichtig für mich ist nur, dass die Bilder in den selben Sammlungen landen. Weil das sind viele hundert, das händisch nachzusortieren wäre nahezu unmöglich.
 
Kommentar

ernst.w

NF-Club Teammitglied
Beiträge
6.952
Punkte Reaktionen
15.185
Gut, mit Synchronisieren funktioniert das nicht wirklich. Beim Importieren werden einige Bilder als bereits vorhanden (Duplikate) nicht importiert, andere schon. Allerdings sind dann doch die Bilder, die importiert wurden, ebenfalls zweimal in der Datenbank: einmal dort, wo sie hingehören (aber offline), einmal nur im Importordner ohne Anpassungen und ohne Zuordnung (dafür aber online).

Interessant: Die Probleme betreffen nur einen Ordner von fünf, also nicht alle Datenbestände auf der Platte.

Katalog neu von zweitem Backup reinkopiert und nächster Versuch, das Laufwerk zu verschieben.
 
Kommentar

siggi65

NF-Club Teammitglied
Beiträge
5.652
Punkte Reaktionen
18.142
Ich dachte, sie sind schon in der richtigen Sammlung, nur offline. So jedenfalls habe ich Deinen Beitrag 36 verstanden. Synchronisieren syncht ja wirklich auf Dateiordner-Ebene, da würde ich nicht erwarten, dass neue Bilder in derselben Sammlung landen wie die Bilder, die schon vorhanden sind. Zumal Bilder ja in beliebig vielen Sammlungen gleichzeitig sein können...
 
Kommentar
Oben Unten