Mein Fotoprojekt People

ernst.w

NF-Club Teammitglied
Beiträge
7.016
Punkte Reaktionen
15.396
Reiner Arbeitstitel derzeit. Aber hier möchte ich euch bereits im Vorfeld eine Frage stellen. Das Projekt selbst werde ich erst später komplett vorstellen.

Sind Kinderfotos wirklich immer und überall tabu?

Diese Frage ist in meinem Gesichtsfeld erst aufgetaucht, als ich in ein anderes Forum zum Thema Spielen ein (echt harmloses) Kinderfoto eingestellt habe und einen nahezu diktatorischen Shitsturm von (ausschließlich) Frauen ausgesetzt war. Da waren Anwürfe dabei, ich sei vielleicht einer dieser "Kindervarzara", die anderen Pädophilen eine Freude machen würde wollen. Da kamen Bemerkungen, dass jedwedes Kinderfoto, Gesicht oder Ganzkörper, Pädophilen sofort als Vorlage diene, egal, wie harmlos es wäre. Da war dann sogar die Rede davon, dass niemand auch nur das Bild einer Frau posten dürfe, weil auch da ... es gäbe schließlich auch Vergewaltiger. Irgendwann habe ich dann diese Forumsgruppe mit dem Hinweis verlassen, dass ich nicht bereit sei, derartige Auswüchse und einen...
Bitte melden Sie sich an, um den gesamten Inhalt angezeigt zu bekommen. Logge dich ein oder registriere dich jetzt.
 

waldgott

Nikon-Club Teilnehmer
Beiträge
16.255
Punkte Reaktionen
65.573
Die Situation wie Du sie beschrieben hast ist leider so. Was es vor der Veröffentlichung braucht ist natürlich die Einwilligung der Eltern/Erziehungsberechtigten für die Veröffentlichung. Selbst wenn man die hat und die Eltern sich nicht an der Veröffentlichung stören, gibt es meist andere, die genau das tun.
Ich kann das nicht nachvollziehen, wenn es sich um Kinderfotos mit Bekleidung handelt, selbst Kinder im Badeanzug sind für mich kein Problem, erst recht nicht reine Porträts. Bei Nacktfotos - nicht nur von Kindern - wird alles sehr viel komplizierter. Die würde ich nicht veröffentlichen oder besser gar nicht erst machen, auch nicht in unverfänglicher Umgebung und Position (z.B. ein kleines Mädchen oder Junge nackt am Strand). Und ich vermute das machst Du auch nicht.
Alles andere wäre für mich kein Problem. Ich könnte jetzt einige Fotos von mir zeigen, die ich für unverfänglich halte, aber ich denke das willst Du hier nicht und wirst uns Deine Bilder zeigen, die man dann entsprechend einordnen kann.
Ich überlege seit Wochen schon, ob ich unter dem Thema "Mein Fotoprojekt" Bilder aus meinem Bildband "Die Würde des Menschen ist unantastbar", den ich vor vier Jahren erstellt habe, hier zeige und mit neueren Fotos von den letzten Reisen ergänze. Darunter sind Fotos von Kindern aus Ländern, die ich bisher bereist habe. Ich bin gespannt auf weitere Diskussionsbeiträge.
 
Kommentar

ernst.w

NF-Club Teammitglied
Beiträge
7.016
Punkte Reaktionen
15.396
Bei Nacktfotos - nicht nur von Kindern - wird alles sehr viel komplizierter.
Darum geht es in dem Buch sicher nicht.

Und auch über die Rechte brauchen wir hier nicht zu reden. Die meisten sind ohnehin Personen aus meiner Familie - aus eben diesem Grund. Und Bilder, die im vorigen Jahrhundert entstanden sind, sind auch recht problemfrei.
 
Kommentar

ernst.w

NF-Club Teammitglied
Beiträge
7.016
Punkte Reaktionen
15.396
Ich überlege seit Wochen schon, ob ich unter dem Thema "Mein Fotoprojekt" Bilder aus meinem Bildband "Die Würde des Menschen ist unantastbar", den ich vor vier Jahren erstellt habe, hier zeige und mit neueren Fotos von den letzten Reisen ergänze.
Na, mach doch! Kann spannend werden.
 
Kommentar

AnjaC

NF-Club Teammitglied
Beiträge
8.953
Punkte Reaktionen
2.369
Das Wort musst Du mir mal übersetzen, bitte.

Ich glaube, die Datenschutzverordnung wird in AT etwas anders geregelt als in D. Da weiß ich nicht so genau Bescheid. Bei uns ist es so, wie Volker schon schrieb: Du brauchst die Einwilligung der fotografierten Person (bei Minderjährigen: der Erziehungsberechtigten) und zwar nicht nur für die Veröffentlichung, sondern allein schon für die Aufnahme, sofern die Person nicht nur "Beiwerk" ist. Kinder gelten hier nochmal als besonders schutzwürdig.

Ich finde nicht, dass Kinderbilder grundsätzlich tabu sind. Bei einem Buchprojekt würde ich dennoch auf Nummer sicher gehen und mir die Veröffentlichungsrechte zusichern lassen. Das Theater mit einer evtl. Abmahnung, selbst wenn sie unberechtigt ist, willst du mit Sicherheit nicht haben.
 
Kommentar
Oben Unten