Was ist euer Reiseobjektiv? Reisevorbereitungen?

waldgott

Nikon-Club Teilnehmer
Beiträge
16.440
Punkte Reaktionen
66.638
Zum "Deppen-Zoom" (28-300 mm oder 18-200 mm) noch eine Anmerkung, die ich vergessen habe:
Die Techniker, Forscher, Physiker aller Objektivhersteller sollten sich mal dran machen ein solches "Super-Zoom" mit gleichbleibend hoher Lichtstärke und besten optischen Qualitäten zu bauen. Selbst wenn das nicht billig wird, könnte es preiswert sein. Der Markt dafür ist da. Ist das so schwierig?
 
Kommentar
Beiträge
16
Punkte Reaktionen
4
Schwierig dürfte das Gewicht des Objektivs sein. ;) Es sei denn, du wärst mit gleichbleibend niedriger Lichtstärke zuforieden.
 
Kommentar

waldgott

Nikon-Club Teilnehmer
Beiträge
16.440
Punkte Reaktionen
66.638
gleichbleibend niedrig hatte ich natürlich nicht gemeint ... 2.8 oder 3.5 wäre schon wünschenswert. Und ein etwas schweres Objektiv ist leichter als zwei im Rucksack.
 
Kommentar

waldgott

Nikon-Club Teilnehmer
Beiträge
16.440
Punkte Reaktionen
66.638
Das 70-200 2.8 VR ist mittlerweile eingetroffen und nach ein paar Testaufnahmen kann ich nur sagen: Ein super tolles Objektiv. Das mach Spaß!
Ich werde sehen, wie es sich auf der Reise bewährt.

Das mit 1/10 sek, 135 mm aus der Hand ist gut.

VGO_5016_1000.jpg


Und der Kater "Simon" am Fenster mit eingebautem Blitz der D800, Blende 2.8 ist auch gut.

VGO_5027_1000.jpg


Über Fotos bei optimalen Bedingungen braucht man dann nicht mehr diskutieren.

Wer sich das Objektiv leisten kann, sollte es sich gönnen.
 

Anhänge

  • VGO_5015_1000.jpg
    VGO_5015_1000.jpg
    136,2 KB · Aufrufe: 42
Zuletzt bearbeitet:
Kommentar

horstnet

Nikon-Club Teilnehmer
Beiträge
455
Punkte Reaktionen
939
Das ist (auch) in meinem Fotorucksack das mit Abstand beste Objektiv.
Gruß Horst
 
Kommentar

ernst.w

NF-Club Teammitglied
Beiträge
7.056
Punkte Reaktionen
15.449
Wer sich das Objektiv leisten kann, sollte es sich gönnen.
Nun ja, du solltest ergänzen, dass man auch noch über den nötigen Ärmel verfügen sollte. Das aktuelle 2,8/70-200mm ist wirklich hervorragend, aber für ältere Fotografen schon schwierig einen ganzen Tag lang zu benutzen.

Das 4,0/70-200 ist zwar lichtschwächer, aber auch deutlich leichter (gerade für Reisen wichtig) und optisch ansonsten ebenbürtig.

Ich gratuliere dir aber einerseits wegen des 2,8/70-200mm, andererseits auch wegen deiner Konstitution! :)
 
Kommentar
Beiträge
3.683
Punkte Reaktionen
10.807
Mag sein. Ich weiß aber nicht, ob wir vom Selben reden: Ich schleppe Kamera mit Objektiv am Tag vier bis acht Stunden am Handgelenk, wenn ich unterwegs bin. ;)

Nur??? :rolleyes:bei mir ist es angewachsen.;)

8 Std. ist bei mir mindestens am Tag, wann ich unterwegs bin. Ich zähle die Stunden nicht. Wann ich genug fotografiert habe dann mach ich erst schluß. In meinem Alter hat man angst, dass man was verpasst und nicht so viel Zeit mehr hat. Also volle Kraft voraus bis geht nicht mehr, auch mit volle Ausrüstung, wie beim Militär:) Also ich trage der 70-200mm 2.8 auf meine Reisen zeit viele Jahren, nach eine Weile merk ich nicht mehr, dass es am Handgelenk ist, ich bin so auf meine Aufgabe konzentriert.

So schwer ist der 70-200mm auch gar nicht!!

David
 
Kommentar

waldgott

Nikon-Club Teilnehmer
Beiträge
16.440
Punkte Reaktionen
66.638
Ich kann nur nochmal Schultergurte empfehlen wie den R-Strap oder ähnliche. Die sind unheimlich praktisch und die Kamera ist immer einsatzbereit, die Hände sind frei.
 
Kommentar

ernst.w

NF-Club Teammitglied
Beiträge
7.056
Punkte Reaktionen
15.449
In meinem Alter hat man angst, dass man was verpasst und nicht so viel Zeit mehr hat.
Mir macht das (derzeit) keine Angst, aber mein Bewegungsapparat hat schon ein paar OPs hinter sich und der Knorpel im rechten Handgelenk ist auch schon mal eingerissen. Jeder, wie er mag. :)
 
Kommentar

Pattebaer

NF-Club Teammitglied
Beiträge
2.435
Punkte Reaktionen
6.751
Erst mal viel Spass mit dem Objektiv. Das Nikon Dreigestirn mit 14-24, 24-70 und 70-200 ist schon ausserordentlich gut. Da geht eigentlich nur das 35/1.4 und 50/1.4 von Sigma im Moment drüber. Im Zoombereich wüsste ich nichts besseres.

Das Gewicht ist aber auch so eine Sache. An sich macht mir das nicht so viel aus. Im Vergleich zu meinem 120-300/2.8 von Sigma ist das 70-200 dann wieder ein Leichtgewicht. Trotzdem überlege ich immer, ob ich es mit nehmen soll. Auf Deine Reise nach China würde ich aber auch nicht lange zögern und rein ins Gepäck damit.

Ausserdem wollte ich noch mal ein Lob an Dich aussprechen. Die Erkenntnis dass man so eine Reise nicht mehrmals im Leben antritt und dass dafür nur das beste gut genug ist teilen auch nicht so viele Leute in den verschiedenen Foren. Da liest man oft, dass dann nur noch ganz wenige Euros für die Ausrüstung übrig sind. Da ticken wir beide auf der gleichen Wellenlänge. Wer so viel Geld für die Reise ausgibt sollte dann nicht anfangen am Equippment zu knausern. Du wirst noch viel Freude mit deiner Ausrüstung haben und irgendwann später vor der Qual der Wahl stehen, was zum Shooting in die Fototasche rein kommt. Was für ein Luxusproblem.
 
Kommentar

waldgott

Nikon-Club Teilnehmer
Beiträge
16.440
Punkte Reaktionen
66.638
@ernst: Was ist eigentlich das Risiko mit einem R-Strap im Vergleich zur Kamera am Handgelenk? Was kann da schief gehen? Mir ist noch nie was passiert damit, was aber nicht heißt, dass was passieren könnte. Nur was meinst Du?
 
Kommentar

ernst.w

NF-Club Teammitglied
Beiträge
7.056
Punkte Reaktionen
15.449
@ernst: Was ist eigentlich das Risiko mit einem R-Strap im Vergleich zur Kamera am Handgelenk? Was kann da schief gehen?
Das Stativgewinde kann ausreißen. Oder sie Bodenplatte kann sich verbiegen. Bei der D800 tut es beides auch zeitweilig tatsächlich, siehe auch Berichte im Web.

Einder davon stammt übrigens aus unserem "Mutterforum": http://www.nikon-fotografie.de/vbul...m-stativgewinde-nicht-empfehlenswert.htmlSieh dir mal auch die Bilder an.

Nicht ganz sinnlos dürfte daher auch der Hinweis von Nikon selbst sein, wo empfohlen wird, die Kamera längerfristig nur an den Ösen zu befestigen.
 
Kommentar

waldgott

Nikon-Club Teilnehmer
Beiträge
16.440
Punkte Reaktionen
66.638
Danke für den Hinweis. Das kannte ich nicht. Aber was ist die Alternative? Die normalen Trageriemen taugen ja nun auch nichts. Wie machen das Profis? Wenn ich wieder zu Hause bin, schaue ich mir das alles noch mal an. Vielleicht brauchen wir mal einen genialen Erfinder für den ultimativen Tragegurt, der an den von Nikon empfohlenen Positionen befestigt wird.
 
Kommentar
Oben Unten